i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Turnier
Straubing
28.10.1711:00
Sat 05.Aug.2017
Burghausen
Crusaders
20
0
0
0
20
Knights
0
0
0
0
0

Da ist sie auch schon wieder vorbei für die Footballer der Burghausen Crusaders, die Regionalliga Süd Saison 2017.

Die Crusaders U15, U19, das Herrenteam, die Organisation sowie die Cheerleader feiern gemeinsam mit den Fans das beste Saisonergebnis seit Gründung der Football-Abteilung (Fotos: Janine Kübler, Uwe Diehl)

Mit einem weinenden, aber auch einem sehr freudigen Auge verabschiedete man sich vergangenen Samstag in die Offseason.

Doch von vorne. Zu einem wirklichen Spiel kam es am Samstag leider nicht, da die Franken Knights statt mit den vorgeschriebenen 22 Spielern lediglich mit 18 anreisten und somit nicht spielfähig waren. Die Folge: Das Spiel wurde bereits vor Kickoff Kickoff Crusaders Football ABC Ein Kickoff erfolgt zu Beginn jeder Halbzeit und nach jedem Touchdown. Dabei wird der Ball von der eigenen 35 Yard Line, durch den Kicker in Richtung des Gegners befördert. Geht der Ball durch die gegnerische Endzone, oder wird der Ball in der Endzone gedowned, dann ist es ein Touchback. Nach einem Touchback beginnt die Offense an der eigenen 20 Yard Linie. Gibt es einen Kickoff-Return, dann beginnt die Offense an der Stelle, wo der Returner gestoppt wird. Erreicht der Returner die Endzone des kickenden Teams, dann zählt das als Touchdown. Man spricht von einem Kickoff Return-Touchdown. mit 20-0 für die Burghausen Crusaders gewertet.

Dennoch muss man den Hut vor den Knights, welche bereits als Absteiger feststanden, ziehen. Sie wussten nämlich von der Saisonabschlussfeier der Crusaders sowie dem in langer Vorbereitung geplanten Rahmenprogramm und nahmen deshalb die fünf Stunden Anfahrt in dem Wissen, dass das Spiel bereits entschieden war, auf sich. So konnte den über 300 Zuschauern zumindest ein Freundschaftsspiel geboten werden. Hut ab vor den Franken Knights, das ist nicht selbstverständlich, dass man die weiteste Auswärtsfahrt unter diesen Vorzeichen auf sich nimmt.

Zum Freundschaftsspiel gibt es nicht viel zu sagen, beide Teams schickten beinahe ausschließlich ihre Backups aufs Feld und versuchten, möglichst ohne Verletzungen die Saison zu beenden. Am Ende gewannen die Crusaders das Spiel mit 36-12 und sicherten sich Platz 4 in der Tabelle. Unsere Gratulationen gehen an die Straubing Spiders und die München Rangers, welche sich die Playofftickets für die GFL2 sichern konnten. Auch möchten wir Straubing zum Meistertitel ganz herzlich gratulieren.

Viel interessanter war da schon das gebotene Rahmenprogramm. In der Halbzeitpause hatten die Zuschauer die Möglichkeit, die gesamte Bandbreite der Crusaders Organisation kennenzulernen. So stellte sich der Vorstand vor und gab kurze Einblicke in ihren Aufgabenbereich, darunter unter anderem die Anzahl an freiwilligen Helfern pro Spieltag, die Vorbereitung eines solchen Spieltags und vieles mehr.

Zudem präsentierte sich das U15 Flag sowie das U15 Tackle Tackle Crusaders Football ABC Unter Tackle versteht man das Festhalten oder zu boden bringen des Ballträgers. Ein Tackle ist nur gegen den Ballführenden Spieler erlaubt. Wird der Quarterback hinter der Line of Scrimmage getackled, so ist das unter dem Begriff Sack bekannt. Der Tackle ist aber auch eine Spielerposition. Wir unterscheiden den Offensive Tackle (Erklärung) und den Defensive Tackle (Erklärung). Team dem Publikum und stand den Fragen der Jugendleitung Rede und Antwort. Am Ende der Halbzeit wurden dann noch sechs U19 Spieler in den Herrenbereich verabschiedet sowie deren Head Coach Head Coach Crusaders Football ABC Cheftrainer eines Football Teams. Er ist für die sportliche Ausrichtung des Teams verantwortlich. Andreas Englbrecht Andreas Englbrecht A-Juniors Profil >> CoachHC, DC, DB in den „Ruhestand“ entlassen, da er sich in Zukunft mehr um die Aufgabe des Defensive Coordinators der Herren und der Bayernauswahl widmen möchte.

Auch nach dem Spiel war einiges geboten, auch wenn dies zunächst von trauriger Natur war, denn leider musste man auch vier Spieler verabschieden. Offensive Liner Markus Gerl #60 | Markus Gerl Seniors Profil >> OffenseOL wird sich in Zukunft mehr seiner Familie widmen.

Defensive Back Simon Billinger #8 | Simon Billinger Seniors Profil >> DefenseS – der schönste Landwirt aus dem Chiemgau, wie er von Stadionsprecher Wolle immer liebevoll genannt wird – wird in Zukunft eher Haus und Hof als die Burghauser Endzone Endzone Crusaders Football ABC Die Endzone befindet sich an beiden Spielfeldenden und wird durch die Goalline vom restlichen Spielfeld abgetrennt. Sie ist 10 Yard lang und wird durch die Endline begrenzt. Am Ende der Endzone steht das Tor. Um einen Touchdown zu erzielen, muss der Football entweder in die Endzone getragen oder gepasst werden. Es reicht auch, wenn der Ball nur kurz über die Goalline gehalten wird. hüten. Bei beiden Spielern bedanken wir uns ganz herzlich für ihren langjährigen Einsatz für die Crusaders!

Defensive Back Florian Petr zieht es auf die Insel nach England, wo er zumindest den Winter über verbringen wird. Ein kleines Fünkchen Hoffnung auf ein Wiedersehen besteht hoffentlich dennoch, wir werden unser Bestes geben, Petr auch nächste Saison wieder nach Burghausen zu holen, da er sich zu einem unverzichtbaren Teil der Crusaders entwickelt hat.

Last, but definitely not least mussten wir auch Head Coach Head Coach Crusaders Football ABC Cheftrainer eines Football Teams. Er ist für die sportliche Ausrichtung des Teams verantwortlich. und Quarterback Quarterback Crusaders Football ABC Der Quarterback (QB) ist der Spielgestalter und damit der Kopf der Offense. Er muss den nächsten Spielzug, der vom Trainer angegeben oder (heutzutage seltener) vom Quarterback selbst festgelegt wurde, seinem Team vermitteln und ihn dann umsetzen. Noch vor und auch während der Ausführung muss ein guter Quarterback in der Lage sein, den geplanten Spielzug an die Gegebenheiten und die Reaktionen der gegnerischen Defense anzupassen und die beste ihm zur Verfügung stehende Option auswählen. Scott Doherty #9 | Scott Doherty Seniors Profil >> OffenseQB ziehen lassen, nach 2012 bereits das zweite Mal. Gemeinsam mit Scott wurden auch dessen Tochter und Sohn verabschiedet, welche bei den Cheerleadern und unserer U15 ihren Platz gefunden haben und schmerzlich vermisst werden. Scott, wir können dir deinen Einsatz nicht ausreichend genug danken, du hast nicht nur die Offensive als Quarterback aufs Feld geführt, sondern hast auch das gesamte Team als Head Coach unter deine Fittiche genommen. Wie Vorstand Christian Konnerth Christian Konnerth A-Juniors Profil >> CoachWR, QB bereits sagte, „sollte der bayrische Footballverband über einen Head Coach oft he Year nachdenken, kann er nicht an Scott Doherty vorbei“! Auch hier ist ein Wiedersehen nicht ausgeschlossen.

Nach den Verabschiedungen dann eine freudige Meldung. Nachdem Ingo Schönstetter #12 | Ingo Schönstetter Seniors Profil >> OffenseTE mit mehr als 180 Spielen für die Crusaders als neuer Rekordspieler mit einem eigenen Banner geehrt wurde, gab er über das Stadionmikrofon bekannt, dass er noch eine weitere Saison dranhängen wird!

Es war also angerichtet für die Saisonabschlussfeier gemeinsam mit den Zuschauern, bei der man bei Burgern und Getränken zusammensaß und bei der sowohl Kinder als auch Spieler der Crusaders bei diversen Spielen ihr Können mit dem Football unter Beweis stellten. So ging die erfolgreichste Saison der Burghausen Crusaders seit ihrem Bestehen zu Ende, gemeinsam mit den Fans, welche die Kreuzritter die komplette Saison nicht nur bei Heimspielen lautstark unterstützten, mit dem klaren Highlight gegen die Straubing Spiders!

Vorstand Christian Konnerth fasst die Saison euphorisch zusammen: „Wenn man bedenkt, dass wir eigentlich aufgrund der Tatsache, dass wir ausschließlich mit Spielertrainern in die Saison gingen, als klarer Abstiegskandidat galten, haben wir uns nicht schlecht geschlagen. Der Auftaktsieg gegen einen GFL2 Absteiger [Franken Knights] hat den Spielern einen unglaublichen Motivationsschwung mitgegeben, sie haben daran geglaubt, jeden schlagen zu können. Man darf hier auch nicht vergessen, dass wir von sechs Heimspielen lediglich eines verloren haben, das lag zu großen Teilen auch an den Zuschauern. Es wächst hier in Burghausen etwas, dessen Ausmaß wir wohl erst in den kommenden Jahren sehen werden. Vor drei Jahren mussten wir den Sportpark ausbauen, um mehr Leuten Platz zu bieten, mittlerweile platzt er erneut aus allen Nähten. Mussten wir vor nicht allzu langer Zeit noch hoffen, jede Woche eine spielfähige Mannschaft aufzubieten, ist dies mittlerweile auch bei Verletzungssorgen möglich. Und, wie bereits gesagt, sollte man vom Verband her über eine Auszeichnung der Coaches oft he Year nachdenken, so kann man eigentlich nicht um das Gespann Doherty/Englbrecht umhin. Zur Erinnerung, wir agieren in der dritthöchsten Spielklasse Deutschlands ausschließlich mit Spielertrainern, da muss man wahrscheinlich schon ein paar Ligen weiter runter, um dieses Konzept in zweiter Ausführung zu finden. Trotzdem freuen wir uns jetzt auf die verdiente Sommerpause und die Offseason, in der wir aber auch frühzeitig die Weichen für die kommende Saison stellen wollen. Und wer weiß, vielleicht können wir auch ein zweites Mal für Furore sorgen, ähnlich dem kleinen Gallierdorf in den Asterix Comics.“


Florian Weber