i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Turnier
Straubing
28.10.1711:00
Sat 30.Jul.2016
St. Johann
Crusaders
8
16
8
0
32
Razorbacks
6
2
14
8
30

Crusaders Nachwuchs wird Verbandsliga Süd 9er Meister 2016

160730_Juniors vs. Fürsty_62_klein
Große Freude: die Crusaders U19 wird Meister der Verbandsliga Süd 9er (Fotos: Janine Kübler Janine Kübler Sideline Profil >> Media CrewFotografin )

Kickoff Kickoff Crusaders Football ABC Ein Kickoff erfolgt zu Beginn jeder Halbzeit und nach jedem Touchdown. Dabei wird der Ball von der eigenen 35 Yard Line, durch den Kicker in Richtung des Gegners befördert. Geht der Ball durch die gegnerische Endzone, oder wird der Ball in der Endzone gedowned, dann ist es ein Touchback. Nach einem Touchback beginnt die Offense an der eigenen 20 Yard Linie. Gibt es einen Kickoff-Return, dann beginnt die Offense an der Stelle, wo der Returner gestoppt wird. Erreicht der Returner die Endzone des kickenden Teams, dann zählt das als Touchdown. Man spricht von einem Kickoff Return-Touchdown. zum Spiel der Burghausen Crusaders U19 war um 13.30 Uhr und es stand einiges auf dem Spiel, denn der Sieger der Partie zwischen den Crusaders Junioren und Fursty Razorbacks II würde sich den Meistertitel in der Verbandsliga 9er Süd sichern.

160730_Juniors vs. Fürsty_20_klein
Dementsprechend legten beide Teams fest entschlossen los: Während die Amperstädter ihren ersten Drive Drive Crusaders Football ABC Ein Drive ist die Summe aller Spielzüge (Plays) einer Offense, ohne dass das Ballrecht dabei wechselt. Ein Drive beginnt mit einem First Down und findet sein Ende mit einem Score (Touchdown, Fieldgoal, Safety), einem Turnover (Interception, Fumble, Turnover on Downs), oder einem Punt. in einen Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. ummünzten – allerdings die Two-Point-Conversion verpassten – konnten sich die Salzachstädter ihrerseits im ersten Drive nach erfolgreichem Touchdown durch Christoph Hausperger Christoph Hausperger A-Juniors Profil >> CoachRB eben jene zwei Extra-Punkte sichern. Mit einer 8:6 Führung gingen die Kreuzritter in das zweite Viertel.

160730_Juniors vs. Fürsty_46_klein
Dieses startete aus Burghauser Sicht allerdings anders als erwartet: Nach einer glänzenden Defense-Leistung der Fürstenfeldbrucker konnte der Puntversuch der Crusaders zu einer Safety Safety Crusaders Football ABC Das Tackeln des Ballträgers in seiner eigenen Endzone. 2 Punkte für die Defense! geblockt werden – 8:8 der Spielstand, Ballbesitz Fursty.

160730_Juniors vs. Fürsty_28_klein
Doch wer jetzt dachte, dass die jungen Kreuzritter sich davon schocken ließen, der sollte Unrecht behalten, denn den Rest des zweiten Viertels kontrollierte der Burghauer Nachwuchs souverän – man ließ keine weiteren Gästepunkte mehr zu, konnte dafür aber selbst zwei Touchdowns ( Christoph Hausperger Christoph Hausperger A-Juniors Profil >> CoachRB ) mit erfolgreichen Two-Point-Conversions verbuchen und mit einer eigentlich komfortablen 24:8 Führung in die Halbzeitpause gehen.

160730_Juniors vs. Fürsty_25_klein
Doch was heißt im Football schon eigentlich – eine kluge Strategie mit Überraschungsmomenten und schon ist das Momentum meist gedreht. Wie dies funktioniert zeigten die Razorbacks zu Beginn des dritten Viertels. Gleich zweimal überraschte man die Crusaders mit einem Onside Kick Onside Kick Crusaders Football ABC Ein Kickoff kann von jedem Team aufgenommen werden, sobald der Ball 10 Meter überbrückt hat. Der Onside Kick ist der Versuch des Kicking Teams, den Kickoff kurz auszuführen und den Ball zu erobern, bevor das Receiving Team dazu in der Lage ist. und konnte so relativ schnell und mühelos auf 24:22 verkürzen.

160730_Juniors vs. Fürsty_56_klein
Aber auch davon zeigten sich die Nachwuchsfootballer aus Burghausen nicht sehr schockiert, man schüttelte sich kurz und erzielte noch im dritten Viertel einen weiteren Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. durch Michael Stadler mit erfolgreicher Two-Point-Conversion. Mit einem 32:22 Vorsprung ging man in das letzte und entscheidende Viertel.

160730_Juniors vs. Fürsty_36_klein
Und jetzt zeigte sich die Nervosität, vor allem in der Offense, welche durch kleine Fehler und Unaufmerksamkeiten den Ballbesitz immer wieder an die Fürstenfeldbrucker abgeben musste. Doch auch die Gäste zeigten sich nervös, gepaart mit einer klasse Leistung der Burghauer Defense. So ließ man die Gäste nur noch einmal auf 32:30 heranschnuppern, brachte die Führung aber schlussendlich ins Ziel.

160730_Juniors vs. Fürsty_57_klein
Somit sicherte sich die Crusaders U19 den Meistertitel in der Verbandsliga 9er Süd und den damit verbundenen Aufstieg. Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft, ihr könnt stolz auf das sein, was ihr während der Vorbereitung und der ganzen Saison gezeigt habt, eine ungeschlagene Saison und der Meistertitel sprechen deutlich für sich!

160730_Juniors vs. Fürsty_39_klein
Auch Head Coach Head Coach Crusaders Football ABC Cheftrainer eines Football Teams. Er ist für die sportliche Ausrichtung des Teams verantwortlich. Andreas Englbrecht Andreas Englbrecht A-Juniors Profil >> CoachHC, DC, DB ist stolz auf seine Jungs, weiß aber auch die Leistung der Fursty Razorbacks zu schätzen: „Wie zu erwarten war es ein spannendes Spiel, wir haben uns aber zu Beginn der zweiten Halbzeit das Leben selber schwer gemacht. Fursty war ein guter und vor allem fairer Gegner.“

Burghausen_Crusaders_U19_Meister
Einsatz und Leidenschaft waren der Schlüssel für den Erfolg der jungen Truppe: Go Cursaders! (Foto: Janine Kübler Janine Kübler Sideline Profil >> Media CrewFotografin )

 


Abschlußtabelle Verbandsliga Süd 9er

Pos Verein Pkt S G U N +
1 BurghausenCrusaders
Burghausen Crusaders
16:0 8 8 0 0 240 72
2 FurstyRazorbacks
Fursty Razorbacks II
12:4 8 6 0 2 208 83
3
Traunreut Munisier
8:8 8 4 0 4 124 176
4 StarnbergArgonauts
Starnberg Argonauts
2:12 8 2 0 6 63 142
5 Rosenheim Rebels
Rosenheim Rebels
*
0:16 8 0 0 8 0 160

Spielplan

Datum Heim Gast Kickoff Kickoff Crusaders Football ABC Ein Kickoff erfolgt zu Beginn jeder Halbzeit und nach jedem Touchdown. Dabei wird der Ball von der eigenen 35 Yard Line, durch den Kicker in Richtung des Gegners befördert. Geht der Ball durch die gegnerische Endzone, oder wird der Ball in der Endzone gedowned, dann ist es ein Touchback. Nach einem Touchback beginnt die Offense an der eigenen 20 Yard Linie. Gibt es einen Kickoff-Return, dann beginnt die Offense an der Stelle, wo der Returner gestoppt wird. Erreicht der Returner die Endzone des kickenden Teams, dann zählt das als Touchdown. Man spricht von einem Kickoff Return-Touchdown. Ergebnis
16. Apr Fursty Razorbacks II Rosenheim Rebels 12:00 20:0 Wertung
16. Apr Bayreuth Dragons Hof Jokers 15:00 32:20 (8:0-12:6-6:0-6:14)
16. Apr Nürnberg Rams2 Franken Timberwolves 15:00 20:8 (10:8-10:0)
17. Apr Würzburg Panthers Erlangen Sharks 11:00 30:22 (8:6-0:0-16:8-6:8)
23. Apr Starnberg Argonauts Fursty Razorbacks II 12:00 6:20 (0:8-6:6-0:6-0:0)
23. Apr Nürnberg Rams2 Bayreuth Dragons 11:00 27:8 (20:8-7:0)
30. Apr Erlangen Sharks Nürnberg Rams2 11:00 24:0 (8:0-6:0-0:0-10:0)
01. Mai Rosenheim Rebels Starnberg Argonauts 11:00 0:20 Wertung
01. Mai Franken Timberwolves Würzburg Panthers 11:00 8:22 (8:8-0:6-0:0-0:8)
07. Mai Burghausen Crusaders Rosenheim Rebels 13:30 20:0 Wertung
07. Mai Fursty Razorbacks II Starnberg Argonauts 16:00 28:9 (12:6-16:3-0:0-0:0)
07. Mai Erlangen Sharks Franken Timberwolves 12:00 0:0 (0:0-0:0-0:0-0:0)
14. Mai Nürnberg Rams2 Hof Jokers 15:00 20:56 (14:26-6:30)
29. Mai Hof Jokers Bayreuth Dragons 11:00 28:20 (6:0 – 8:14 – 8:0 – 6:6)
05. Jun Burghausen Crusaders Traunreuth Munisier 15:00 56:12 (26:6-16:0-6:0-8:6)
23. Apr Würzburg Panthers Hof Jokers 11:00 36:42 (8:14-6:14-6:14-16:0)
12. Jun Franken Timberwolves Erlangen Sharks 11:00 20:6 (0:6-14:0-6:0-0:0)
12. Jun Fursty Razorbacks II Burghausen Crusaders 16:00 24:26 (8:12-8:0-0:6-8:8)
12. Jun Traunreuth Munisier Starnberg Argonauts 11:00 20:0 Wertung
12. Jun Würzburg Panthers Bayreuth Dragons 11:00 26:22 (8:12-0:0-8:10-10:0)
12. Jun Hof Jokers Nürnberg Rams2 11:00 0:47 (0:21-0:0-0:12-6:14)
18. Jun Burghausen Crusaders Starnberg Argonauts 12:00 20:0 Wertung
18. Jun Erlangen Sharks Würzburg Panthers 11:00 22:16 (14:8-0:0-0:8-8:0)
19. Jun Rosenheim Rebels Traunreuth Munisier 11:00 0:20 Wertung
25. Jun Starnberg Argonauts Traunreuth Munisier 12:00 8:34 (0:14-8:0-0:8-0:12)
25. Jun Rosenheim Rebels Burghausen Crusaders 11:00 0:20 Wertung
25. Jun Erlangen Sharks Hof Jokers 11:00 34:22 (2:0-6:16-14:0-12:6)
26. Jun Würzburg Panthers Nürnberg Rams2 11:00 24:42 (8:6-8:14-8:8-0:14)
26. Jun Bayreuth Dragons Franken Timberwolves 15:00 20:0 Wertung
02. Jul Fursty Razorbacks II Traunreuth Munisier 12:00 22:0 (0:0-8:0-6:0-8:0)
02. Jul Starnberg Argonauts Burghausen Crusaders 12:00 0:20 Wertung
03. Jul Bayreuth Dragons Erlangen Sharks 11:00 34:20 (6:0-14:8-0:6-14:6)
03. Jul Nürnberg Rams2 Würzburg Panthers 11:00 38:0 (22:0-16:0)
03. Jul Hof Jokers Franken Timberwolves 11:00 40:0 (14:0-6:0-14:0-6:0)
09. Jul Starnberg Argonauts Rosenheim Rebels 12:00 20:0 Wertung
10. Jul Traunreuth Munisier Fursty Razorbacks 12:00 12:44 (6:22-0:6-6:8-0:8)
10. Jul Franken Timberwolves Bayreuth Dragons 11:00 20:0 Wertung
10. Jul Hof Jokers Erlangen Sharks 11:00 6:30 (0:6-6:8-0:0-0:16)
16. Jul Rosenheim Rebels Fursty Razorbacks II 11:00 0:20 Wertung
17. Jul Traunreuth Munisier Burghausen Crusaders 12:00 6:46 (6:16-0:22-0:8-0:0)
17. Jul Franken Timberwolves Nürnberg Rams2 11:00 18:33 (6:14-6:13-0:6-6:0)
17. Jul Bayreuth Dragons Würzburg Panthers 15:00 0:20 Wertung
30. Jul Burghausen Crusaders Fursty Razorbacks II 13:30 32:30 (8:6-16:2-8:14-0:8)
31. Jul Traunreuth Munisier Rosenheim Rebels 12:00 20:0 Wertung

Florian Weber