i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Turnier
Straubing
28.10.1711:00
Sat 06.Aug.2016
Neu-Ulm
Crusaders
7
12
15
6
40
Spartans
0
13
0
14
27

Crusaders verabschieden sich mit einem 40:27 Sieg in Neu Ulm in die Offseason

160806_Seniors @ Neu-Ulm_1-4_klein
Die personifizierte Vereinstreue: Ingo Schönstetter #12 | Ingo Schönstetter Seniors Profil >> OffenseTE #12 ( Tight End Tight End Crusaders Football ABC Der Tight End ist ein sehr universell einsetzbarer Spieler. Im Idealfall ist der Spieler auf dieser Position fähig, ein Faktor im Run- und Passblocking, wie auch im Fangen von Pässen, zu sein. Das Fangen von Pässen ist früher meistens für kurze Distanzen gewesen. In letzter Zeit spielen immer athletischere Spieler diese Position und so sieht man nicht selten einen Tight End in Routen eines Wide Receivers. ) – ist als Gründungsmitglied der Crusaders mit 42 Jahren immer noch aktiv und ein Leistungsträger (Fotos: Janine Kübler Janine Kübler Sideline Profil >> Media CrewFotografin )

Wie schon im letzten Jahr können die Burghausen Crusaders am letzten Spieltag die Neu Ulm Spartans schlagen. Dieses Jahr stand das Spiel jedoch unter anderen Vorzeichen, als um 16 Uhr der Kickoff Kickoff Crusaders Football ABC Ein Kickoff erfolgt zu Beginn jeder Halbzeit und nach jedem Touchdown. Dabei wird der Ball von der eigenen 35 Yard Line, durch den Kicker in Richtung des Gegners befördert. Geht der Ball durch die gegnerische Endzone, oder wird der Ball in der Endzone gedowned, dann ist es ein Touchback. Nach einem Touchback beginnt die Offense an der eigenen 20 Yard Linie. Gibt es einen Kickoff-Return, dann beginnt die Offense an der Stelle, wo der Returner gestoppt wird. Erreicht der Returner die Endzone des kickenden Teams, dann zählt das als Touchdown. Man spricht von einem Kickoff Return-Touchdown. erfolgte, denn beiden Teams war es nicht mehr möglich in das Auf- oder das Abstiegsrennen einzugreifen. Einstellung und Moral waren also entscheidende Faktoren, die Spartans wollten ihrem Heimpublikum noch einmal einen Sieg schenken – es wäre der erste in der Rückrunde gewesen – und die Crusaders wollten erneut unter Beweis stellen, dass sie mit den großen Namen der Liga mithalten können.

160806_Seniors @ Neu-Ulm_1-5_klein
So waren es auch die Crusaders, die in Person von Linebacker Linebacker Crusaders Football ABC Ein Linebacker ist ein Spieler im American Football, der in der Mitte der Verteidigung, hinter der Defensive Line und vor den Safety/Defensive Backs (daher ihre Bezeichnung) spielt. Man kann Linebacker in Inside bzw. Middle und Outside Linebacker unterteilen. „Inside Linebacker“ (Abk. ILB) benutzt man bei einer geraden Anzahl von Linebackern (z. B. die sog. „3-4-Defense“), „Middle Linebacker“ (MLB) dementsprechend bei ungerader Zahl („4-3-Defense“ etc.) Ahmet Karabulut #37 | Ahmet Karabulut Seniors Profil >> DefenseLB durch einen Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. mit 7:0 in Führung gingen. Mit diesem Spielstand ging man auch in das zweite Viertel. Oldie but still Goldie Tight End Tight End Crusaders Football ABC Der Tight End ist ein sehr universell einsetzbarer Spieler. Im Idealfall ist der Spieler auf dieser Position fähig, ein Faktor im Run- und Passblocking, wie auch im Fangen von Pässen, zu sein. Das Fangen von Pässen ist früher meistens für kurze Distanzen gewesen. In letzter Zeit spielen immer athletischere Spieler diese Position und so sieht man nicht selten einen Tight End in Routen eines Wide Receivers. Ingo Schönstetter #12 | Ingo Schönstetter Seniors Profil >> OffenseTE schraubte im zweiten Spielabschnitt die Führung auf 13:0, der Sieg schien also auch dieses Jahr möglich zu sein. Doch die Spartans hatten sofort die Antwort parat, verkürzten auf 13:7 und glichen schließlich noch im zweiten Viertel auf 13:13 aus. Doch kurz vor der Halbzeitpause holten sich die Salzachstädter in Form von Wide Receiver Wide Receiver Crusaders Football ABC Ein sehr guter Wide Receiver kann nicht nur fangen und schnell laufen. Es ist auch seine Aufgabe, im Run blocking seinen Cornerback aus dem Spiel zu nehmen. Ein guter Lauf über die Außenseite ist nur dann möglich, wenn ein Wide Receiver seine Aufgabe wahrgenommen hat. Admir Omerovic #10 | Admir Omerovic Seniors Profil >> OffenseWR die Führung erneut zurück, mit einem 19:13 ging es in den dritten Spielabschnitt.

160806_Seniors @ Neu-Ulm_1-9_klein
Im dritten Viertel waren es erneut die Kreuzritter, die vorlegten, Runningback Runningback Crusaders Football ABC Der Runningback hat die selbe Funktion wie der Halfback. Seine drei wichtigsten Aufgaben Laufen mit dem Football Den Football fangen In der Pass Protection den Quarterback Zeit geben Heribert Schaumeier #28 | Heribert Schaumeier Seniors Profil >> OffenseRB gelang der Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. , dank anschließender Two-Point-Conversion hieß es auf dem Scoreboard nun 27:13 für die Crusaders. Doch damit nicht genug, denn der Topscorer der Crusaders in dieser Saison – Admir Omerovic #10 | Admir Omerovic Seniors Profil >> OffenseWR – hatte immer noch nicht genug, schraubte die Führung auf ein komfortables 34:13 für Burghausen.

160806_Seniors @ Neu-Ulm_1-6_klein
Diese komfortable Führung musste man jetzt im letzten Viertel nur noch verwalten. Dass man die Spartans allerdings zu keiner Zeit abschreiben durfte, machten diese mit dem 34:20 Anschluss zu Beginn des vierten Viertels sofort deutlich. Würden die Crusaders jetzt noch ins Wanken geraten und das Two-Possession-Game noch aus den Händen geben? Die klare Antwort: Nein! Publikumsliebling und Dauerläufer Stephan Schatz #88 | Stephan Schatz Seniors Profil >> OffenseWR setzte für die Crusaders den Schlusspunkt in dieser Saison, baute die Führung mit seinem Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. auf 40:20 aus.

160806_Seniors @ Neu-Ulm_1-2_klein
Den Spartans gelang in der Folge nur noch der 40:27 Anschluss, am Ausgang des Spiels konnte allerdings nichts mehr gerüttelt werden. „Wir haben in Neu Ulm guten Football gespielt und verdient gewonnen. Das Team hat Moral gezeigt und Charakter bewiesen, darauf bin ich stolz“ lobte auch Head Coach Head Coach Crusaders Football ABC Cheftrainer eines Football Teams. Er ist für die sportliche Ausrichtung des Teams verantwortlich. Thomas Simmeit sein Team nach dem Spiel.

160806_Seniors @ Neu-Ulm_1-8_klein
Somit verabschieden sich die Crusaders – wie auch schon im Vorjahr – mit einem Sieg in Neu Ulm in die lange Offseason. Die Burghausen Crusaders gratulieren den Fursty Razorbacks zum Meistertitel und den damit verbundenen sicheren Aufstieg in die GFL2 und wünschen den Straubing Spiders, welche sich im Entscheidungsspiel gegen den Landsberg X-PRESS durchsetzen konnte, viel Glück und Erfolg in den Playoffspielen gegen die Albershausen Crusaders aus der Regionalliga Mitte um den Aufstieg.

160806_Seniors @ Neu-Ulm_1-7_klein
Die Burghausen Crusaders bedanken sich ganz herzlich bei den zahlreichen Fans, die uns auch diese Saison in den Heimspielen wieder lautstark unterstützt haben! Wir freuen uns jetzt schon wieder auf das Wiedersehen mit euch in er neuen Saison und hoffen auch da wieder auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung! Danke Fans!

160806_Seniors @ Neu-Ulm_1-10_klein
Trotz Minimalstärke zeigen die Burghausen Crusaders bei den Neu-Ulm Spartans wozu sie an guten Tagen im Stande sind. Die Crusaders konnten im letzten Spiel sowohl in der Offense wie auch in der Defense überzeugen.

Touchdowns Crusaders:

  • 2x Admir Omerovic (#29 – Wide Receiver Wide Receiver Crusaders Football ABC Ein sehr guter Wide Receiver kann nicht nur fangen und schnell laufen. Es ist auch seine Aufgabe, im Run blocking seinen Cornerback aus dem Spiel zu nehmen. Ein guter Lauf über die Außenseite ist nur dann möglich, wenn ein Wide Receiver seine Aufgabe wahrgenommen hat. )
  • Ahmet Karabulut (#37 – Linebacker Linebacker Crusaders Football ABC Ein Linebacker ist ein Spieler im American Football, der in der Mitte der Verteidigung, hinter der Defensive Line und vor den Safety/Defensive Backs (daher ihre Bezeichnung) spielt. Man kann Linebacker in Inside bzw. Middle und Outside Linebacker unterteilen. „Inside Linebacker“ (Abk. ILB) benutzt man bei einer geraden Anzahl von Linebackern (z. B. die sog. „3-4-Defense“), „Middle Linebacker“ (MLB) dementsprechend bei ungerader Zahl („4-3-Defense“ etc.) )
  • Ingo Schönstetter (#12 - Tight End Tight End Crusaders Football ABC Der Tight End ist ein sehr universell einsetzbarer Spieler. Im Idealfall ist der Spieler auf dieser Position fähig, ein Faktor im Run- und Passblocking, wie auch im Fangen von Pässen, zu sein. Das Fangen von Pässen ist früher meistens für kurze Distanzen gewesen. In letzter Zeit spielen immer athletischere Spieler diese Position und so sieht man nicht selten einen Tight End in Routen eines Wide Receivers. )
  • Heribert Schaumeier (#28 – Runningback Runningback Crusaders Football ABC Der Runningback hat die selbe Funktion wie der Halfback. Seine drei wichtigsten Aufgaben Laufen mit dem Football Den Football fangen In der Pass Protection den Quarterback Zeit geben )
  • Stephan Schatz (#88 – Wide Receiver Wide Receiver Crusaders Football ABC Ein sehr guter Wide Receiver kann nicht nur fangen und schnell laufen. Es ist auch seine Aufgabe, im Run blocking seinen Cornerback aus dem Spiel zu nehmen. Ein guter Lauf über die Außenseite ist nur dann möglich, wenn ein Wide Receiver seine Aufgabe wahrgenommen hat. )

 


 

Abschlußtabelle Regionalliga Süd 2016

Pos Verein Pkt S G U N + Diff.
1 FurstyRazorbacks
Fursty Razorbacks
17:3 10 8 1 1 351 170 +181
2 StraubingSpiders
Straubing Spiders
14:6 10 7 0 3 317 263 +54
3 LandsbergX-PRESS
Landsberg X-PRESS
11:9 10 5 1 4 335 276 +59
4 Neu-UlmSpartans
Neu-Ulm Spartans
10:10 10 5 0 5 277 285 -8
5 BurghausenCrusaders
Burghausen Crusaders
6:14 10 3 0 7 231 301 -70
6 kbrunn
Königsbrunn Ants
2:18 10 1 0 9 107 323 -216

Spielplan

Datum Heim Gast KO Ergebnis
30. Apr Landsberg X-PRESS Fürsty Razorbacks 17:00 41:41 (6:7-0:19-14:7-21:8)
30. Apr Neu-Ulm Spartans Königsbrunn Ants 16:00 31:06 (14:0-3:6-14:0-0:0)
30. Apr Straubing Spiders Burghausen Crusaders 15:00 46:20 (0:0-27:20-13:0-6:0)
07. Mai Burghausen Crusaders Landsberg X-PRESS 17:00 40:41 (7:7-6:17-20:3-7:14)
07. Mai Straubing Spiders Königsbrunn Ants 17:00 27:7 (7:0-7:7-0:0-13:0)
14. Mai Neu-Ulm Spartans Landsberg X-PRESS 16:00 29:19 (9:7-0:6-13:6-7:0)
15. Mai Königsbrunn Ants Burghausen Crusaders 15:00 7:28 (7:7-0:14-0:0-0:7)
15. Apr Straubing Spiders Fürsty Razorbacks 15:00 20:26 (7:6-7:6-6:0-0:14)
21. Mai Neu-Ulm Spartans Fursty Razorbacks 16:00 23:14 (7:7-7:7-0:0-9:0 )
28. Mai Burghausen Crusaders Straubing Spiders 17:00 21:35 (7:7-0:14-0:7-14:7)
29. Mai Königsbrunn Ants Landsberg X-PRESS 15:00 14:28 (7:7-7:7-0:14-0:0)
04. Jun Landsberg X-PRESS Königsbrunn Ants 17:00 54:17 (20:0-17:3-7:6-10:8)
05. Jun Neu-Ulm Spartans Straubing Spiders 16:00 23:12 (0:0-7:0-7:0-9:12)
11. Jun Fürsty Razorbacks Burghausen Crusaders 16:00 21:9 (7:0-7:6-7:3-0:0)
18. Jun Burghausen Crusaders Neu-Ulm Spartans 17:00 21:49 (7:21-7:14-7:7-0:7)
19. Jun Königsbrunn Ants Fürsty Razorbacks 15:00 9:26 (0:7-0:0-3:12-6:7)
02. Jul Fürsty Razorbacks Landsberg X-PRESS 16:00 35:20 (7:0-17:7-3:7-8:6)
03. Jul Königsbrunn Ants Neu-Ulm Spartans 15:00 24:21 (0:0-7:7-7:7-10:7)
09. Jul Landsberg X-PRESS Burghausen Crusaders 17:00 28:9 (7:0-7:0-7:3-7:6)
09. Jul Fursty Razorbacks Neu-Ulm Spartans 16:00 50:27 (15:7-14:8-6:0-15:12)
10. Jul Königsbrunn Ants Straubing Spiders 15:00 16:23 (10:7-0:7-6:0-0:9)
16. Jul Landsberg X-PRESS Neu-Ulm Spartans 17:00 43:0 (6:0-23:0-14:0-0:0)
16. Jul Burghausen Crusaders Königsbrunn Ants 17:00 29:7 (7:0-15:0-0:7-7:0)
17. Jul Fürsty Razorbacks Straubing Spiders 16:00 42:7 (7:0 – 21:7 – 7:0 – 7:0)
24. Jul Straubing Spiders Landsberg X-PRESS 15:00 49:40 (21:20-0:0-14:7-14:13)
30. Jul Burghausen Crusaders Fürsty Razorbacks 17:00 14:40 (7:28-7:6-0:0-0:6)
30. Jul Straubing Spiders Neu-Ulm Spartans 15:00 56:47 (14:6-28:15-0:6-14:20)
06. Aug Neu-Ulm Spartans Burghausen Crusaders 16:00 27:40 (0:7-13:12-0:15-14:6)
06. Aug Fürsty Razorbacks Königsbrunn Ants 16:00 56:0 (14:0-21:0-14:0-7:0)
06. Aug Landsberg X-PRESS Straubing Spiders 17:00 21:42 (14:14-7:7-0:14-0:7)
17./18.09. Straubing Spiders Albershausen Crusaders
02. Okt Albershausen Crusaders Straubing Spiders 15:00

Florian Weber