i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Turnier
Straubing
28.10.1711:00
Sat 18.Jun.2016
St. Johann
Crusaders
7
7
7
0
21
Spartans
21
14
7
7
49

Die Burghausen Crusaders kassieren eine empfindliche 21:49 Niederlage gegen die Neu-Ulm Spartans

160618_Seniors vs. Neu-Ulm_12_klein
Schwerstarbeit für die Defense: Michael Göppinger #69 | Michael Göppinger Seniors Profil >> DefenseDE setzt den Spartans QB unter Druck (Fotos: Janine Kübler Janine Kübler Sideline Profil >> Media CrewFotografin )

Der Tabellenführer aus Neu-Ulm reiste mit dem Selbstbewusstsein von 4 Siegen ohne Niederlage an die Salzach. Die Crusaders ihrerseits wollten die Negativserie von 2 Niederlagen in Folge stoppen. Die Spartans zeigten aber bereits zu Beginn warum sie der aussichtsreichste Anwärter auf die Meisterschaft in der Regionalliga Süd sind.

160618_Seniors vs. Neu-Ulm_58_kleinNach zwei Touchdowns durch ihren Quarterback Quarterback Crusaders Football ABC Der Quarterback (QB) ist der Spielgestalter und damit der Kopf der Offense. Er muss den nächsten Spielzug, der vom Trainer angegeben oder (heutzutage seltener) vom Quarterback selbst festgelegt wurde, seinem Team vermitteln und ihn dann umsetzen. Noch vor und auch während der Ausführung muss ein guter Quarterback in der Lage sein, den geplanten Spielzug an die Gegebenheiten und die Reaktionen der gegnerischen Defense anzupassen und die beste ihm zur Verfügung stehende Option auswählen. lagen sie früh 14:0 in Führung. Die Burghauser verkürzten durch einen TD von Quarterback Justin Southern #2 | Justin Southern Seniors Profil >> OffenseQB auf 7:14. Noch vor dem Ende des ersten Viertels stellten die Gäste den alten 14 Punkte Abstand wieder her (7:21).

160618_Seniors vs. Neu-Ulm_53_klein
Im zweiten Viertel brachte Southern die Kreuzritter erneut auf 7 Punkte heran (14:21). Der Schlagabtausch setzte sich mit einem weiteren Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. durch Neu-Ulms Quarterback Quarterback Crusaders Football ABC Der Quarterback (QB) ist der Spielgestalter und damit der Kopf der Offense. Er muss den nächsten Spielzug, der vom Trainer angegeben oder (heutzutage seltener) vom Quarterback selbst festgelegt wurde, seinem Team vermitteln und ihn dann umsetzen. Noch vor und auch während der Ausführung muss ein guter Quarterback in der Lage sein, den geplanten Spielzug an die Gegebenheiten und die Reaktionen der gegnerischen Defense anzupassen und die beste ihm zur Verfügung stehende Option auswählen. fort. Diese Pattsituation wurde erst zum Ende des zweiten Viertels aufgehoben als die Burghauser ihrerseits den Angriff nicht erfolgreich abschließen konnten, aber die Spartans mit einer Serie von herausragenden Pässen punkten konnten. Das 35:14 war gleichzeitig der Halbzeitstand.

Das Spiel war bereits nach der ersten Halbzeit entschieden. Dementsprechend ruhiger gingen beide Teams den zweiten Durchgang an. Nachdem die Spartans das Ergebnis auf 42:14 erhöht hatten, verkürzten die Burghauser erneut durch einen Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. von Justin Southern auf 21:42.

160618_Seniors vs. Neu-Ulm_36_klein
Nachdem einem weiteren Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. durch die Spartans, brachten die Gäste nun ihre zweite Garde aufs Feld. Burghausen gab sich auch im letzten Viertel nicht auf, aber krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle konnten nun offensichtlich nicht mehr kompensiert werden. So konnte die deutliche 21:49 Niederlage nicht mehr korrigiert werden.

160618_Seniors vs. Neu-Ulm_34_klein
„Die Spartans waren uns in allen Belangen überlegen, wir hatten zu keinem Zeitpunkt eine reelle Siegeschance“, fasst Head Choach Thomas Simmeit die Partie gegen den Tabellenführer aus Neu-Ulm zusammen. „Dies war das beste Spiel unserer Offensive in dieser Saison und vielleicht unserer Vereinsgeschichte. Wir konnten fast jeden Drive Drive Crusaders Football ABC Ein Drive ist die Summe aller Spielzüge (Plays) einer Offense, ohne dass das Ballrecht dabei wechselt. Ein Drive beginnt mit einem First Down und findet sein Ende mit einem Score (Touchdown, Fieldgoal, Safety), einem Turnover (Interception, Fumble, Turnover on Downs), oder einem Punt. mit Punkten abschließen“, lobte Spartans Head Coach Head Coach Crusaders Football ABC Cheftrainer eines Football Teams. Er ist für die sportliche Ausrichtung des Teams verantwortlich. Daniel Koch die Durchschlagskraft seiner Offensive auf der Website der Spartans.

160618_Seniors vs. Neu-Ulm_28_klein
Die Burghauser haben nun drei Wochen Zeit ihre Wunden zu lecken und nochmal Kraft zu tanken. In drei Wochen startet die Rückrunde in Landsberg gegen den XPRESS. Das Hinspiel hat man knapp mit 40:41 verloren. „Wir werden diese Zeit nutzen um an unserer Fitness und den Basics zu arbeiten“, skizziert Simmeit den Trainingsplan für die kommenden Wochen.

160618_Seniors vs. Neu-Ulm_68_klein

 

6. Spieltag Final Q1 Q2 Q3 Q4
18.06 Burghausen Crusaders – Neu-Ulm Spartans 21:49  7:21 7:14 7:7 0:7
19.06 Königsbrunn Ants – Fursty Razorbacks 9:26  0:7 0:0 3:12 6:7
Regionalliga Süd SP. Punkte + / – Diff.
1. Neu-Ulm Spartans 5 10 : 0 155 : 72 +83
2. Landsberg X-PRESS 5 7 : 3 183 : 141 +42
4. Fursty Razorbacks 5 7 : 3 128 : 102 +26
3. Straubing Spiders 5 6 : 4 140 : 97 +43
5. Burghausen Crusaders 6 2 : 10 139 : 199 -60
6. Königsbrunn Ants 6 0 : 12 60 : 194 -134

 


Christian Konnerth