i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Turnier
Straubing
28.10.1711:00
Sun 10.May.2015
Sportpark St. Johann
Crusaders
12
16
0
14
42
Spartans
6
0
0
0
6

Der Crusaders Nachwuchs schlägt die Spartans 42:6

DSC_0292_klein
Crusaders Field: Top Kulisse am Fuße der längsten Burg der Welt (Fotos Janine Kübler Janine Kübler Sideline Profil >> Media CrewFotografin )

Home sweet home. Am Sonntag war es soweit. Die Juniors spielten ihr erstes Heimspiel unter der Burg zu Burghausen. Die Gegner aus der Oberpfalz begannen das Spiel mit dem Kickoff Kickoff Crusaders Football ABC Ein Kickoff erfolgt zu Beginn jeder Halbzeit und nach jedem Touchdown. Dabei wird der Ball von der eigenen 35 Yard Line, durch den Kicker in Richtung des Gegners befördert. Geht der Ball durch die gegnerische Endzone, oder wird der Ball in der Endzone gedowned, dann ist es ein Touchback. Nach einem Touchback beginnt die Offense an der eigenen 20 Yard Linie. Gibt es einen Kickoff-Return, dann beginnt die Offense an der Stelle, wo der Returner gestoppt wird. Erreicht der Returner die Endzone des kickenden Teams, dann zählt das als Touchdown. Man spricht von einem Kickoff Return-Touchdown. . Sie mussten den Ball jedoch ohne Punkterfolg abgeben. Die Offense der Burghausen Crusaders beendete den ersten Drive Drive Crusaders Football ABC Ein Drive ist die Summe aller Spielzüge (Plays) einer Offense, ohne dass das Ballrecht dabei wechselt. Ein Drive beginnt mit einem First Down und findet sein Ende mit einem Score (Touchdown, Fieldgoal, Safety), einem Turnover (Interception, Fumble, Turnover on Downs), oder einem Punt. gleich mit einem Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. durch Christoph Hausperger Christoph Hausperger A-Juniors Profil >> CoachRB . Doch die Spielgemeinschaft Regensburg/Grafenwöhr antwortete mit einem langen Lauf und einem Touchdown. Sie trafen den Extrapunkt nicht. Das war aber auch der letzte Schreckmoment aus Crusaders Sicht.

DSC_0251_klein
Starkes Laufspiel: drei Touchdowns gingen wieder auf das Konto der Runningbacks

Die Offense der Burghauser zeigte ihre bisher beste Saisonleistung und war kaum zu stoppen. Auch die Defense war nach dem Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. im ersten Viertel nicht mehr zu überwinden. Die phänomenale Offense der Crusaders punktete weiter und so stand es nach weiteren Touchdowns durch David Eschenfelder (1. und 2. Quarter Quarter Crusaders Football ABC Ein Footballspiel ist in vier Quarter (Viertel) zu je 15 Minuten Nettospielzeit unterteilt. ), Noel Richter (2. Quarter) und Florian Moosbauer #25 | Florian Moosbauer A-Juniors Profil >> OffenseWR (2 mal im 4. Quarter) schließlich 42:06.

DSC_0281_klein
Stark verteidigt: die Defense war wieder der gewohnte Rückhalt

Nach der bitteren Niederlage in der Verlängerung gegen die Königsbrunn Ants am letzten Spieltag (6:12)  hebt dieser überzeugende Erfolg gegen den Tabellenführer die Stimmung im Nachwuchsteam. Eben diese Ants sind am kommenden Samstag zu Gast an der Salzach. Nach einem deutlichen Heimsieg gegen die München Rangers (41:8) reisen sie ebenfalls als Tabellenführer nach Burghausen.

 

3. Spieltag Final Q1 Q2 Q3 Q4 OT
02.05 Starnberg Argonauts – Königsbrunn Ants
0:20 0:0 0:0 0:0 0:0
09.05 Franken Knights – Starnberg Argonauts
20:0 0:0 0:0 0:0 0:0
09.05 Königsbrunn Ants – München Rangers
41:8 21:8 14:0 6:0 0:0
10.05 Burghausen Crusaders – Oberpfalz Spartans
42:6 12:6 16:0 0:0 14:0

 

Landesliga SP. Punkte + / – Diff.
1. Königsbrunn Ants 3 6 : 0 75 : 14 + 61
2. Burghausen Crusaders 3 4 : 2 64 : 31 + 33
3. Oberpfalz Spartans 3 4 : 2 78 : 52 + 26
4. Franken Knights 3 2 : 4 43 : 42 + 1
5. München Rangers 3 2 : 4 22 : 75 – 53
6. Starnberg Argonauts 3 0 : 6 12 : 80 – 68

 


Jonas Eschenfelder