i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Turnier
Straubing
28.10.1711:00
Sat 16.May.2015
Sportpark St. Johann
Crusaders
0
6
0
0
6
Ants
7
9
0
0
16

Ants verteidigen Platz 1 mit einem 16:6 in Burghausen

DSC_0226_klein
Auf dem Sprung: LB Raphael Schmitzberger mit einer spektakulären Szene (Foto: Janine Kübler Janine Kübler Sideline Profil >> Media CrewFotografin )

Am Samstag war es soweit. Eines der wichtigsten Spiele in der Saison der Crusaders U19. Sie empfing die ungeschlagenen Königsbrunn Ants. Nach der Niederlage im Hinspiel war hier ein Sieg höchst wichtig um sich im Rennen um Platz eins zu halten.

DSC_0241_klein

Das Spiel begann mit den Crusaders am Ball. Nach einem kurzem Lauf versuchte die Offense einen Pass. Die Defense aus Königsbrunn passte allerdings auf und fing den Ball ab. So schafften sie durch einen Pick Six Pick Six Crusaders Football ABC Umgangssprachlich für eine Interception, die zu einem Touchdown retouniert wird. Pick Six (Pflücke sechs) steht für sechs Punkte, die der Verteidiger aus der Luft "gepflückt" hat. schnell zu punkten und die Crusaders brachten sich wie im letzten Spiel früh in Schwierigkeiten. Nach dem Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. kam wieder die Offense zum Zug musste jedoch gegen die starke Defnese der Ants den Ballbesitz durch einen Punt Punt Crusaders Football ABC Sollten die erforderlichen zehn Yards zu einem neuen First Down in den ersten drei Versuchen nicht überwunden worden sein und es absehbar ist, dass man es auch beim Vierten (letzter Versuch) nicht schaffen wird, wird der Ball durch einen Punt zum Gegner befördert. wieder abgeben.

DSC_0214_klein

Auch auf Seiten der Crusaders war die Defense von Anfang an stark und brachte die Ants immer wieder zum Punten. So ging das Spiel hin und her. Jedoch unterlief der Defense aus Burghausen ein Fehler und die Königsbrunn Offense stand 5 Yards vor der Burghauser Endzone Endzone Crusaders Football ABC Die Endzone befindet sich an beiden Spielfeldenden und wird durch die Goalline vom restlichen Spielfeld abgetrennt. Sie ist 10 Yard lang und wird durch die Endline begrenzt. Am Ende der Endzone steht das Tor. Um einen Touchdown zu erzielen, muss der Football entweder in die Endzone getragen oder gepasst werden. Es reicht auch, wenn der Ball nur kurz über die Goalline gehalten wird. . Hier hielten die Crusaders stark und brachte die Ants dazu aus dieser Chance nur ein Fieldgoal rauszuholen. Somit stand es kurz nach dem Beginn des 2. Quarters 10:00

DSC_0270_klein

Das 2. Viertel verlief ähnlich wie das erste. Beide Verteidigungsreihen spielten groß auf. Jedoch gelang den Königsbrunn Ants erneut einen Pick Six Pick Six Crusaders Football ABC Umgangssprachlich für eine Interception, die zu einem Touchdown retouniert wird. Pick Six (Pflücke sechs) steht für sechs Punkte, die der Verteidiger aus der Luft "gepflückt" hat. . Diesmal trafen sie den Extra Punkt nicht. Nach diesem Drive Drive Crusaders Football ABC Ein Drive ist die Summe aller Spielzüge (Plays) einer Offense, ohne dass das Ballrecht dabei wechselt. Ein Drive beginnt mit einem First Down und findet sein Ende mit einem Score (Touchdown, Fieldgoal, Safety), einem Turnover (Interception, Fumble, Turnover on Downs), oder einem Punt. kam die Offense durch gute Runs von Christoph Hausperger Christoph Hausperger A-Juniors Profil >> CoachRB an die 3 Yard Line. Von dort konnte der Quaterback Fabian Plendl #9 | Fabian Plendl A-Juniors Profil >> OffenseQB mit einem Sneak punkten. Den Burghausern misslang die anschließende 2-Point Conversion.

DSC_0094_klein

Dominik Scheider brachte mit einer Interception Interception Crusaders Football ABC Wenn ein Verteidiger den Ball aus der Luft fängt, spricht man von einer Interception. Der Verteidiger wird damit zum Angreifer und versucht den Ball Richtung gegnerische Endzone zu tragen. Das Ballrecht wechselt (Turnover). die Burghauser Offense wieder aufs Feld. Die Kreuzritter konnten diese Gelegenheit aber nicht nutzen und so blieb der Punktestand am Ende der ersten Halbzeit bei 16:06 für Königsbrunn.

DSC_0138_klein

Das sollte auch der Endstand bleiben. Beide Defenses blieben stark und auf der Seite der Crusaders machte man sich das Spiel mit Fouls unnötig schwer. Mit dieser Niederlage fallen die Crusaders auf Platz drei zurück und treten eine 4 wöchige Pause an. Danach möchte man wieder angreifen und den zweiten Platz wieder zurück erobern. Das nächste Spiel gegen die München Rangers findet am 14. Juni in Burghausen statt.

 

 

 

4. Spieltag Final Q1 Q2 Q3 Q4
16.05 Oberpfalz SpartansFranken Knights
26:20 6:7 7:13 7:0 6:0
17.05 München Rangers – Starnberg Argonauts
20:0
16.05 Burghausen Crusaders – Königsbrunn Ants
6:16 0:7 6:9 0:0 0:0

 

Landesliga SP. Punkte + / – Diff.
1. Königsbrunn Ants 5 10 : 0 111 : 20 + 91
2. Oberpfalz Spartans 4 6 : 2 104 : 72 + 32
3. Burghausen Crusaders 4 4 : 4 70 : 47 + 23
4. München Rangers 4 4 : 4 42 : 75 – 33
5. Franken Knights 4 2 : 6 63 : 68 – 5
6. Starnberg Argonauts 5 0 : 10 12 : 100 – 88

 


Jonas Eschenfelder