i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Turnier
Straubing
28.10.1711:00
Sat 29.Jul.2017
Landsberg
Crusaders
0
21
8
6
35
X-PRESS
19
16
6
15
56

Vergangenen Samstag fand für die Crusaders das letzte Auswärtsspiel der Regionalliga Süd Saison 2017 statt. 

Der X-PRESS war für die Crusaders nicht zu stoppen (Fotos: Janine Kübler)

Der Gegner dabei war der Landsberg X-PRESS. Für Landsberg stand dabei noch einiges auf dem Spiel.

Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar: Nur ein Sieg kann den Burghausen Crusaders noch im Hinblick auf eine Top 3 Platzierung helfen, während der Landsberg X-PRESS seinerseits mit einem Sieg weiterhin mitten drin ist im Meister- und Playoffrennen. Und dementsprechend legte der selbsternannte Pain Train auch los, war für die Crusaders in Viertel 1 überhaupt nicht zu stoppen. Durch den furiosen 19-0 Auftakt der Landsberger fand man sich im zweiten Spielabschnitt bereits mit dem Rücken zur Wand.

Doch auch hier bot sich zu Beginn dasselbe Bild, Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. Landsberg, 27-0 aus Crusaders Sicht. Bahnte sich da ein Debakel für die Salzachstädter an? Nein, denn die Kreuzritter, welche aufgrund der vielen Ausfälle mit einem deutlich verjüngten Kader anreisen mussten, kämpften sich zurück ins Spiel! Nach einem grandiosen, mehr als 50 Yards überbrückenden, Lauf von Stephan Schatz #88 | Stephan Schatz Seniors Profil >> OffenseWR konnte man auf 7-27  verkürzen. Schnell machte der Eilzug aus Landsberg aber seinem Namen wieder alle Ehre und konterte postwendend mit der 35-7 Führung.

Aber auch das reichte noch nicht aus, um den Kampfeswillen der Crusaders zu brechen, zu schmerzhaft war noch die Erinnerung an das 41-10 Debakel in München in der Vorwoche. Andreas Englbrecht #18 | Andreas Englbrecht Seniors Profil >> DefenseLB , der aufgrund der Personalsituation erneut sowohl in der Defensive als auch in der Offensive spielen musste, trug den Ball in die Endzone Endzone Crusaders Football ABC Die Endzone befindet sich an beiden Spielfeldenden und wird durch die Goalline vom restlichen Spielfeld abgetrennt. Sie ist 10 Yard lang und wird durch die Endline begrenzt. Am Ende der Endzone steht das Tor. Um einen Touchdown zu erzielen, muss der Football entweder in die Endzone getragen oder gepasst werden. Es reicht auch, wenn der Ball nur kurz über die Goalline gehalten wird. , 35-13. Jetzt hielt auch die Defensive dem Druck der Hausherren stand, übergab den Ball der Offensive, welche sich in Person von Noah Richl #6 | Noah Richl Seniors Profil >> OffenseWR mit dem Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. zum 35-21 bedankte. Das Spiel war zur Halbzeit wieder offen!

Und es wurde noch enger, denn zu Beginn des dritten Spielabschnitts konnte Wide Receiver Wide Receiver Crusaders Football ABC Ein sehr guter Wide Receiver kann nicht nur fangen und schnell laufen. Es ist auch seine Aufgabe, im Run blocking seinen Cornerback aus dem Spiel zu nehmen. Ein guter Lauf über die Außenseite ist nur dann möglich, wenn ein Wide Receiver seine Aufgabe wahrgenommen hat. Michael Stadler #84 | Michael Stadler Seniors Profil >> OffenseWR , welcher wunderbar von Scott Doherty #9 | Scott Doherty Seniors Profil >> OffenseQB bedient wurde, auf 35-29 verkürzen. Landsberg war wieder in Reichweite, es roch nach einer erneuten Sensation! Die Frage, die sich nun jeder stellte, war, ob der X-PRESS jetzt ins Straucheln geraten und nervös werden würde. Die klare Antwort: Nein! Gleich im ersten Spielzug gelang den Landsbergern ein weiterer Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. , der Vorsprung wuchs wieder auf 12 Punkte an, 41-29. Mit diesem Spielstand ging es auch in das letzte Viertel, die Crusaders im Ballbesitz und somit mit der Möglichkeit, den Vorsprung erneut schmilzen zu lassen.

Jedoch wurde diese Hoffnung jäh durch eine Interception Interception Crusaders Football ABC Wenn ein Verteidiger den Ball aus der Luft fängt, spricht man von einer Interception. Der Verteidiger wird damit zum Angreifer und versucht den Ball Richtung gegnerische Endzone zu tragen. Das Ballrecht wechselt (Turnover). der Landsberger zunichtegemacht. Mehr noch, denn durch den folgenden Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. zum 49-29 war das Spiel endgültig beendet. Am Ende gewinnt Landsberg verdient mit 56-29 und untermauert die Ansprüche auf Titel und Aufstieg.

Dies kennt auch Doherty nach dem Spiel an: „Wir wussten, dass es ein harten Spiel für uns werden würde, besonders durch das Fehlen vieler Starter, aber ich denke, wir haben Landsberg alles gegeben, was wir konnten. Dennoch muss man klar anerkennen, dass Landsberg heute das bessere Team war und verdient gewonnen hat. Wir werden uns jetzt auf das letzte Spiel der Saison zuhause gegen die Franken Knights konzentrieren und hoffen, dass wir die Saison mit einem Sieg positiv abschließen können.“

Für die Landsberger stehen nun zwei entscheidende Spiele gegen den erstplatzierten aus Straubing an, welcher durch einen Sieg vergangene Woche bereits das erste Playoffticket gebucht hat, sowie gegen die zweitplatzierten München Rangers. Direkte Duelle also um den Titel und das letzte Playoffticket, für welche wir den Landsbergern alles Gute und viel Erfolg wünschen! Für die Crusaders steht mit der Niederlage fest, dass man nun im letzten Spiel gegen den bereits feststehenden Absteiger, die Franken Knights, noch um Platz 4 und 5 im Fernduell mit den Würzburg Panthers spielt.

Für das letzte Heimspiel am 05.08.2017 um 15 Uhr gegen die Knights hoffen wir wieder auf ein volles Haus, es wird ein Rahmenprogramm mit Vorstellung und Verabschiedung der jeweiligen Teams und Spieler sowie eine After-Game-Party mit den Spielern und einigen Spielen geben. Über zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen, lasst uns die beste Saison in der Geschichte der Crusaders gebührend beenden!



Florian Weber