i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
X-PRESS in den entscheidenden Momenten cleverer
Sun 28.Apr.2013
Sportpark St. Johann
Crusaders
6
6
0
13
25
X-PRESS
14
3
15
14
46

25:45 gegen Landsberg: Bayernligist Burghausen verliert auch bei Heimpremiere

Ausgerutscht sind die Crusaders des TV 1868 Burghausen im ersten Heimspiel der neuen Bayernliga-Saison. Gegen das hoch gehandelte Landsberg X-Press gab es eine 25:45-Niederlage.  − Foto: Eschenfelder

Ausgerutscht sind die Crusaders des TV 1868 Burghausen im ersten Heimspiel der neuen Bayernliga-Saison. Gegen das hoch gehandelte Landsberg X-Press gab es eine 25:45-Niederlage.  − Foto: Eschenfelder

Manchmal kann ein Schiedsrichter einem Spiel eine vorentscheidende Wende geben. So auch bei der 25:45-Niederlage der Burghausen Crusaders bei der Heimpremiere in der American-Football-Bayernliga gegen den Meisterschaftsmitfavoriten Landsberg X-Press.

Doch Crusaders-Coach Thomas Simmeit wollte davon nichts wissen: „Mich ärgert, dass wir die Früchte nicht ernten, die wir im Winter gesät haben. Das Spiel haben wir verloren, nicht der Schiedsrichter.“ Denn die Partie war über weite Strecken knapper, als es das Resultat aussagt. Die Truppe des TV 1868 Burghausen forderte dem Gegner alles ab und hätte vielleicht sogar gewinnen können. Doch erneut machten unnötige Ball- und Punktverluste sowie fehlende Abgeklärtheit den Unterschied aus. So auch unmittelbar nach der Halbzeit beim Stand von 12:17.

Burghausen startete besser in die zweite Hälfte und schaffte gleich einen Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. . Doch das Schiedsrichtergespann entschied auf unverhältnismäßigen und damit unsportlichen Jubel des Burghauser Spielers. Die Folge: kein Touchdown und keine Führung für die Hausherren, die erst einmal wie vor den Kopf gestoßen waren. Der Rivale nutzte das eiskalt aus und zog auf 32:12 davon. Doch die „Kreuzritter“ gaben nicht auf. Angetrieben von ihrem Quarterback Quarterback Crusaders Football ABC Der Quarterback (QB) ist der Spielgestalter und damit der Kopf der Offense. Er muss den nächsten Spielzug, der vom Trainer angegeben oder (heutzutage seltener) vom Quarterback selbst festgelegt wurde, seinem Team vermitteln und ihn dann umsetzen. Noch vor und auch während der Ausführung muss ein guter Quarterback in der Lage sein, den geplanten Spielzug an die Gegebenheiten und die Reaktionen der gegnerischen Defense anzupassen und die beste ihm zur Verfügung stehende Option auswählen. Philipp Borgwardt hielten sie dagegen und kamen in der emotionalen Partie vor vollem Haus auf 25:32 heran.

Doch just als die Einheimischen und ihre Fans neue Hoffnung schöpften, gelang Landsberg ein unwiderstehlicher Lauf durch die Mitte: Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. und 25:39. Die Burghauser kämpften weiter, wurden aber kurz vor der Endzone Endzone Crusaders Football ABC Die Endzone befindet sich an beiden Spielfeldenden und wird durch die Goalline vom restlichen Spielfeld abgetrennt. Sie ist 10 Yard lang und wird durch die Endline begrenzt. Am Ende der Endzone steht das Tor. Um einen Touchdown zu erzielen, muss der Football entweder in die Endzone getragen oder gepasst werden. Es reicht auch, wenn der Ball nur kurz über die Goalline gehalten wird. des Widersachers gestoppt. X-Press fing einen Pass ab und stellte schließlich den Endstand her − sehr zum Leidwesen des Burghauser Headcoachs Simmeit: „Wir müssen noch einen Tick mehr machen, um in allen Mannschaftsteilen gleichzeitig unsere volle Leistung abzurufen.“

Am kommenden Sonntag bietet sich die nächste Chance auf die ersten Punkte. Dann sind um 16 Uhr im Sportpark St. Johann die Plattling Black Hawks zu Gast. Die Niederbayern haben ihre ersten beiden Aufgaben souverän für sich entschieden. − je


Jörg Eschenfelder