i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Turnier
München
24.09.1700:00
Crusaders schlagen sich achtbar
Sun 21.Apr.2013
Königsbrunn
Crusaders
0
8
0
7
15
Ants
9
0
0
14
23

American-Football-Bayernliga: 15:23 bei Titelanwärter Königsbrunn

„Wenn man gegen den Meisterschaftsfavoriten mit einem Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. Unterschied verliert, kann sich das sehen lassen“, bilanzierte Thomas Simmeit. Der Headcoach der Burghausen Crusaders war trotz der 15:23-Niederlage im Auftaktspiel der American-Football-Bayernliga bei Spitzenmannschaft Königsbrunn Ants zufrieden.

Stephan Schatz (rechts) gelang der erste Touchdown der Saison für die Crusaders. – Foto: Janine Kübler

„Wir haben in den Specialteams zu viele Fehler gemacht, ansonsten war es sehr, sehr knapp“, so Simmeit, der den Aufwärtstrend aus der vergangenen Saison direkt wieder bestätigt sah: „Wir sind zu einem ernst zu nehmenden Gegner geworden, der auch Königsbrunn beeindruckt hat.“

Obwohl die Hausherren mit einem Safety Safety Crusaders Football ABC Das Tackeln des Ballträgers in seiner eigenen Endzone. 2 Punkte für die Defense! und einem Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. nach dem ersten Viertel bereits 9:0 vorne lagen, gaben die Spieler vom TV 1868 Burghausen nicht auf. Sie konterten und verkürzten − ebenfalls per Safety und Touchdown − auf 8:9, vergaben dann jedoch den Extrapunkt zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie eng und spannend, das dritte Viertel endete 0:0. Im Schlussabschnitt zog Königsbrunn mit zwei Touchdowns auf 23:8 davon, ehe die Crusaders ihrerseits per Touchdown noch auf 15:23 herankamen. Vor allem der neue Quarterback Quarterback Crusaders Football ABC Der Quarterback (QB) ist der Spielgestalter und damit der Kopf der Offense. Er muss den nächsten Spielzug, der vom Trainer angegeben oder (heutzutage seltener) vom Quarterback selbst festgelegt wurde, seinem Team vermitteln und ihn dann umsetzen. Noch vor und auch während der Ausführung muss ein guter Quarterback in der Lage sein, den geplanten Spielzug an die Gegebenheiten und die Reaktionen der gegnerischen Defense anzupassen und die beste ihm zur Verfügung stehende Option auswählen. Philipp Borgwardt, zu Jahresbeginn von den Kirchdorf Wildcats an die Salzach gewechselt, erwischte einen richtig guten Tag und zeigte „ein sehr schönes Passspiel“, wie Thomas Simmeit lobte.

Trotz der Niederlage kann sein Team mit Selbstvertrauen und Zuversicht in das erste Heimspiel gehen. Am Sonntag um 16 Uhr ist im Sportpark St. Johann Kick-off zur Partie gegen Landsberg X-Press, das ebenfalls hoch gehandelt wird. Mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Königsbrunn wollen sich die Crusaders weiteren Respekt erarbeiten − und vielleicht sogar ein wenig mehr. − red / Burghauser Anzeiger


Burghauser Anzeiger