i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Turnier
München
24.09.1700:00
Klassenerhalt im letzten Spiel
Sun 04.Aug.2013
Grafenwöhr
Crusaders
0
22
0
0
0
22
Griffins
0
0
0
0
0
0

Souveräner Sieg zum Saisonabschluss

20130804-_MG_4039

Bärenstarke Leistung: im letzten Saisonspiel rufen die Kreuzritter ihr wahres Leistungspotenzial ab (Fotos: C. Zettl)

Die Ausgangslage war eindeutig: Verlieren verboten!

Mit einem Sieg im letzten Spiel und dem Vorteil des besseren Abschneidens im direkten Vergleich könnten die Crusaders die Abstiegskandidaten Aschaffenburg Stallions und Grafenwöhr Griffins auf der Zielgeraden hinter sich lassen.

Trotz einer langen Verletztenliste dominierten die Kreuzritter von Anfang an die Partie. Gerade die Verteidigung erwischte einen Sahnetag. Die Offense wollte kein Risiko eingehen und ließ die eine oder andere Möglichkeit früh in Führung zu gehen aus. Im zweiten Quarter Quarter Crusaders Football ABC Ein Footballspiel ist in vier Quarter (Viertel) zu je 15 Minuten Nettospielzeit unterteilt. gab es jedoch kein Halten mehr. Die Führung durch Christian Konnerth brachte Sicherheit ins Angriffsspiel. Kurz darauf standen die Burghauser wieder vor der Endzone Endzone Crusaders Football ABC Die Endzone befindet sich an beiden Spielfeldenden und wird durch die Goalline vom restlichen Spielfeld abgetrennt. Sie ist 10 Yard lang und wird durch die Endline begrenzt. Am Ende der Endzone steht das Tor. Um einen Touchdown zu erzielen, muss der Football entweder in die Endzone getragen oder gepasst werden. Es reicht auch, wenn der Ball nur kurz über die Goalline gehalten wird. als das Spiel wegen Blitzgefahr für ca. 45 Minuten unterbrochen wurde.

Die Pause tat dem Angriffsspiel jedoch keinen Abbruch und die Crusaders legten zur 14:0 Führung nach (Manuel Bachmaier). Die Verteidigung stoppte die Griffins umgehend. Diesen Schwung nutzten die Kreuzritter um die Führung auf 22:00 auszubauen (Daniel Häglsperger). Mit diesem hoch verdienten Ergebnis ging es in die Pause. Die Ansprache war klar: nur nichts mehr anbrennen lassen. Und dies setzten die Spieler um. Während die Defense nicht zu überwinden war, ließ die Offense souverän die Zeit von der Uhr laufen.

Mit dem Sieg in Grafenwöhr sichern die Crusaders den Verbleib in der Bayernliga. Die Bilanz von 3 Siegen bei 7 Niederlagen sieht auf den ersten Blick ernüchternd aus. Aber die starke Konkurrenz in der Gruppe Süd (Ants und XPRESS) und die lange Verletztenliste (O- und D-Line) ließen kein besseres Ergebnis zu. Insgesamt muss man mit der Entwicklung des Teams zufrieden sein. Die Crusaders werden auch in der neuen Saison konsequent den eingeschlagenen Weg gehen: lokale Kräfte ausbilden und damit den langfristigen Erfolg suchen.

Bayernliga Süd 2013
1. Landsberg X-PRESS 10 16 : 4 320 : 188
2. Königsbrunn Ants 10 16 : 4 247 : 119
3. Burghausen Crusaders 10 6 : 14 177 : 232

Christian Konnerth