i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00

Kreuzritter ziehen ungeschlagen ins Viertelfinale ein

Eine geschlossene Teamleistung sichert den Erfolg in Feldkirchen (Foto: J. Eschenfelder)

Eine geschlossene Teamleistung sichert den Erfolg: Jonas Eschenfelder (LB) stoppt einen Angriff der Lions (Foto: Jörg Eschenfelder)

Auch beim dritten U16 Turnier in Feldkirchen zeigen sich die Burghauser in bestechender Form. Die Mannschaft gewann ihre beiden Spiele und ist somit auch das dritte Turnier in Folge ohne Punktverlust und zieht als bestes Team Bayerns in das Viertelfinale am 19. Oktober ein.

06. Okt. 2013
Turnier Feldkirchen
28
14

Das erste Spiel des Tages bestritten Gastgeber Feldkirchen und Kirchdorf Wildcats (0:14). Anschließend standen sich die Wildcats und die Crusaders in einem spannenden Spiel gegenüber. Die Kirchdorfer glaubten zu Beginn, die Burghauser mit ungewöhnlichen Spielzügen überrumpeln zu können. Doch die Schützlinge von Coach Andreas Englbrecht ließen sich davon nicht beeindrucken und hielten dagegen. Während die Burghauser Offense gut startete, hatte es die Defense gegen den Kirchdorfer Angriff schwer. Die Kreuzritter bekamen aber ihre Konzentrationsschwierigkeiten in den Griff und Robert Wimmer holte durch den großen Kampfgeist seiner Teammitglieder wichtige Punkte und ließ die Wildcats gegen seine fulminanten Läufe ziemlich schlecht aussehen. Burghausen gewann das Match verdient 28:14 (22:08) – und stand damit als Gruppensieger fest.

Eine Energieleistung des gesamten Teams sicherte den Erfolg im Spiel gegen die Wildcats

Eine Energieleistung des gesamten Teams sicherte den Erfolg im Spiel gegen die Wildcats

06. Okt. 2013
Turnier Feldkirchen
30
0

Im letzten Spiel der Gruppenphase kämpften die Hausherren um ihre Ehre und gaben vor heimischen Publikum noch einmal alles. Mit Erfolg. Die „Kreuzritter“ fanden nur sehr schwer ins Spiel. Allein das beherzte Eingreifen der Burghauser Defense konnte Feldkirchen zweimal kurz vor der Endzone Endzone Crusaders Football ABC Die Endzone befindet sich an beiden Spielfeldenden und wird durch die Goalline vom restlichen Spielfeld abgetrennt. Sie ist 10 Yard lang und wird durch die Endline begrenzt. Am Ende der Endzone steht das Tor. Um einen Touchdown zu erzielen, muss der Football entweder in die Endzone getragen oder gepasst werden. Es reicht auch, wenn der Ball nur kurz über die Goalline gehalten wird. stoppen. Philipp Hofmann und Jonas Eschenfelder gelang je ein Interception Interception Crusaders Football ABC Wenn ein Verteidiger den Ball aus der Luft fängt, spricht man von einer Interception. Der Verteidiger wird damit zum Angreifer und versucht den Ball Richtung gegnerische Endzone zu tragen. Das Ballrecht wechselt (Turnover). . Jonas Eschenfelder fing den Ball sogar kurz vor der Endzone ab und lief im Gegenzug die 95 Yards zu einem Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. . Leider wurde der wegen eines „ Block Block Crusaders Football ABC Der Versuch einen Gegner aus dem Weg zu schieben und Raum frei zu blocken. in the Back“ nicht anerkannt.

Luca Schitzko war maßgeblich am dritten Turniererfolg beteiligt

Luca Schitzko war maßgeblich am dritten Turniererfolg beteiligt

Obwohl die Lions alles gaben, ließen schließlich die Kräfte nach und so kamen sie Crusaders trotz einigen Verletzungsausfällen wieder zum Zuge. Diesmal holten neben Robert Wimmer, Luca Schwitzko und Kevin Börner Punkte für die Burghauser Mannschaft. Am Ende siegte Burghausen deutlich mit 30:0 (6:0).

Die junge Offense_line konnte sich von Turnier zu Turnier steigern (Foto: J. Eschenfelder)

Die junge Offense-Line konnte sich von Turnier zu Turnier steigern (Foto: J. Eschenfelder)

Defensecoach Maxi Blüml: „Die Jungs und Mädels haben sich gut geschlagen. Es war wirklich nicht leicht den Überblick zu behalten, da wir durch die ganzen Verletzungen permanent Einwechseln mussten. Viele Spieler haben heute auf Positionen gespielt, die sie noch nie trainiert hatten. Trotzdem haben wir es geschafft, beide Spiele zu gewinnen. Die Defense hatte es nicht leicht, da sie durch die zügigen Touchdowns der Offense mehr oder weniger ständig auf dem Feld war. Mir hat vor allem der unbedingte Wille zum Sieg gefallen. Alles in allem, war es wieder einmal ein gelungener Gameday der Crusaders.“

B-Jugend Gruppe C Sp. Punkte Score
1. Burghausen Crusaders 6 12 : 0 152 : 33
2. Kirchdorf Wildcats 6 6 : 6 78 : 73
3. Feldkirchen Lions 6 0 : 12 19 : 143

Mit der makellosen Spielbilanz ist Burghausen nun als bestes B-Jugend Team in Bayern ins Viertelfinale eingezogen, dass am 19. Oktober in Königsbrunn statt finden wird. Den Crusaders winkt nun ein Drittplatzierter aus einer anderen Gruppe – und damit gute Chancen auf den erstmaligen Einzug ins Halbfinale der Bayerischen Meisterschaft.

U16_Turnier_Feldkirchen_2013


Anita Forstner