i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00

Neue Gruppe: Flag-Jugend Crusaders − Training Freitag um 16 Uhr

Statt den Gegner niederreißen geht es beim Flagfootball darum, dem Gegner einen Streifen vom Plastikband abzureißen - die sanfte Form des American Football. ansonsten sind die Bewegungsabläufe und Spielzüge die gleichen, der Nachwuchs lernt und gewinnt Routine.         - Foto: J. Eschenfelder

Statt den Gegner niederreißen geht es beim Flagfootball darum, dem Gegner einen Streifen vom Plastikband abzureißen – die sanfte Form des American Football. ansonsten sind die Bewegungsabläufe und Spielzüge die gleichen, der Nachwuchs lernt und gewinnt Routine. – Foto: J. Eschenfelder

Burghausen. Sie stellen sich auf wie die Großen. Sie haben die gleichen Spielzüge wie die Großen. Und sie jubeln wie die Großen. Nur beim Zweikampf sind sie wesentlich sanfter. Sie rammen ihre Gegner nicht, sie reißen ihn nicht um, um ihn aufzuhalten. Sie klauen ihm einfach einen Streifen Plastik vom Trikot. Die Rede ist von den drei Mädchen und 18 Jungs im Alter zwischen neun und 15 Jahren, die bei den Burghausen Crusaders für die Saison 2013 trainieren. Sie spielen Flagfootball. Eine körperlose Variante des American Football American Football Crusaders Football ABC American Football (englisch für „Amerikanischer Fußball“), oder auch kurz Football, ist eine aus den Vereinigten Staaten stammende Ballsportart und die populärste Variante einer Reihe von als Gridiron Football bezeichneten Sportarten. .

Das Spiel und die Regeln sind nahezu identisch. Der wichtigste Unterschied: Statt mit Körperkontakt müssen die Spieler dem Gegner eine Flag entreißen, um ihn zu stoppen. „Das ist ideal für junge Spieler, die Football ausprobieren und hineinschnuppern möchten“, sagt Cheftrainer Andreas Englbrecht. Zusammen mit Michael Eichler, Chris Hausperger, Kevin Jakob und Daniel Oberauer trainiert er die jungen Sportler und bereitet sie auf die Saison 2013 vor.

Flagfootball @ Burghausen Crusaders (by) Joerg Eschenfelder_01 copy

Wie beim großen Bruder werden auch bei der Flag alle Spielertypen gebraucht. „Egal, ob groß oder klein, dünn oder dick, schnell oder langsam. Wir brauchen jeden. Jeder kann bei uns seinen Beitrag zum Mannschaftserfolg leisten“, so Trainer Englbrecht. „Beim Football sind in allen Altersklassen und Variationen gutes Zusammenspiel, Teamgeist, Verlässlichkeit und Disziplin das oberstes Gebot. Natürlich kommt dabei auch der Spaßfaktor nicht zu kurz.“

Durch die ausgeklügelten Spielzüge, Taktiken und spontanen Reaktionen auf dem Feld ist auch Flagfootball schon ein sehr spektakulärer und aktionsreicher Sport. Auf dem Feld stehen immer neun Spieler einer Mannschaft. „Da wir aber eigene Teams für Angriff, Abwehr und Spezialaufgaben haben, können wir nie zu viele Spieler haben“, so Englbrecht.

Flagfootball @ Burghausen Crusaders (by) Joerg Eschenfelder_02 copy

Mit 16 Jahren können die Jugendlichen dann zu den „Großen“ wechseln, die Schutzausrüstung anlegen und American Football American Football Crusaders Football ABC American Football (englisch für „Amerikanischer Fußball“), oder auch kurz Football, ist eine aus den Vereinigten Staaten stammende Ballsportart und die populärste Variante einer Reihe von als Gridiron Football bezeichneten Sportarten. mit vollem Körperkontakt spielen. „Wir haben bei der Flag die gleichen Spielsysteme wie bei den Jugendlichen und Erwachsenen“, so Englbrecht, der selber bei den Seniors auf dem Feld steht. „Dadurch wird der Wechsel ganz einfach.“

Wer jetzt Lust hat, Flagfootball einmal auszuprobieren, kann jederzeit bei einem Probetraining mitmachen. Trainiert wird immer freitags zwischen 16 und 17.45 Uhr in der Turnhalle des TV 1868 in Burghausen. Und wer es sich einfach einmal ansehen möchte, kann gerne zu einem der Spiele kommen. „Die Mädels und Jungs ziehen voll mit“, so Trainer Englbrecht. „Ich freue mich schon auf die neue Spielzeit mit ihnen. Sie werden das klasse machen.“ – Jörg Eschenfelder / ANA

Die Termine der Turnier-Saison 2013: 28. April Heimturnier/Sportgelände TV 1868; 1. Mai in Straubing; 9. Mai in Kirchdorf.


Burghauser Anzeiger