i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Turnier
Straubing
28.10.1711:00
Sat 30.May.2015
Feldkirchen
Crusaders
6
3
14
6
29
Lions
0
7
0
6
13

Die Crusaders gewinnen verdient mit 29:13 bei den Lions

image
Das letzte Spiel: Robert Hardin bestritt sein letztes Spiel für die Crusaders (Foto: Janine Kübler Janine Kübler Sideline Profil >> Media CrewFotografin )

Am Samstag den 30. Mai waren die Burghausen Crusaders zu Gast bei den Feldkirchen Lions. Es war die wichtigste Begegnung in der bisherigen Saison für beide Teams, in der sich am Ende die Burghauser freuen durften. Mit einem starken 29:13 zähmten die Kreuzritter die gastgebenden Löwen.

image
Mr. Zuverlässig: Stephan Schatz #88 | Stephan Schatz Seniors Profil >> OffenseWR ist der Top-Scorer der Crusaders

Wer jetzt denkt, dass die Feldkirchner Geschenke verteilt hätten, der hat weit gefehlt. Die Crusaders starteten mit dem Kickoff Kickoff Crusaders Football ABC Ein Kickoff erfolgt zu Beginn jeder Halbzeit und nach jedem Touchdown. Dabei wird der Ball von der eigenen 35 Yard Line, durch den Kicker in Richtung des Gegners befördert. Geht der Ball durch die gegnerische Endzone, oder wird der Ball in der Endzone gedowned, dann ist es ein Touchback. Nach einem Touchback beginnt die Offense an der eigenen 20 Yard Linie. Gibt es einen Kickoff-Return, dann beginnt die Offense an der Stelle, wo der Returner gestoppt wird. Erreicht der Returner die Endzone des kickenden Teams, dann zählt das als Touchdown. Man spricht von einem Kickoff Return-Touchdown. um 15:00 Uhr. Die Defense aus Burghausen konnte den ersten Angriffen der Lions standhalten und so wechselte das Angriffsrecht auf die Seite der Crusaders, die ihren Import Otis Moore #1 | Otis Moore Seniors Profil >> OffenseRB , nach einer Verletzungspause wieder auflaufen lassen konnten. Feldkirchen arbeitete gut und so war der erste Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. von Stephan Schatz #88 | Stephan Schatz Seniors Profil >> OffenseWR , eine wirklich starke Leistung der gesamten Offense, die am Samstag sehr gut funktionierte. Weitere Punkte gab es auf keiner Seite im ersten Quarter Quarter Crusaders Football ABC Ein Footballspiel ist in vier Quarter (Viertel) zu je 15 Minuten Nettospielzeit unterteilt. da beide Verteidigungen konzentriert bei der Sache waren.

image
Wieder an Bord: Otis Moore #1 | Otis Moore Seniors Profil >> OffenseRB ist nach überstandener Verletzung wieder dabei

Das 2. Viertel stand dem ersten um nichts nach. Trotz großer Raumgewinne durch Heribert Schaumeier #28 | Heribert Schaumeier Seniors Profil >> OffenseRB  konnten die Burghauser nicht entscheidend durch die Abwehr des Gastgebers durchdringen. Die Lions ihrerseits revangierten sich für das erste Quarter Quarter Crusaders Football ABC Ein Footballspiel ist in vier Quarter (Viertel) zu je 15 Minuten Nettospielzeit unterteilt. mit einem Touchdownpass. Mit Extrapunkt führten sie nun 7:6. Es schien eine „enge Kiste“ zu werden in Feldkirchen. Michael Göppinger #69 | Michael Göppinger Seniors Profil >> DefenseDE konnte einen Punt Punt Crusaders Football ABC Sollten die erforderlichen zehn Yards zu einem neuen First Down in den ersten drei Versuchen nicht überwunden worden sein und es absehbar ist, dass man es auch beim Vierten (letzter Versuch) nicht schaffen wird, wird der Ball durch einen Punt zum Gegner befördert. der Lions blocken und brachte das dringend benötigte Angriffsrecht wieder auf die Seite der Salzachstädter. Und es sollte belohnt werden mit einem Fieldgoal durch Stephan Schatz.

In der Halbzeit machte Coach Thomas Simmeit seinen Spielern nochmal bewusst, dass die Feldkirchner alles andere als aufgegeben werden und wirklich jeder seine Fehler abstellen und zu 100 Prozent Konzentration aufbringen muss. So starteten die Crusader gewarnt von den Trainern, mit einem spektakulären Kickoff Kickoff Crusaders Football ABC Ein Kickoff erfolgt zu Beginn jeder Halbzeit und nach jedem Touchdown. Dabei wird der Ball von der eigenen 35 Yard Line, durch den Kicker in Richtung des Gegners befördert. Geht der Ball durch die gegnerische Endzone, oder wird der Ball in der Endzone gedowned, dann ist es ein Touchback. Nach einem Touchback beginnt die Offense an der eigenen 20 Yard Linie. Gibt es einen Kickoff-Return, dann beginnt die Offense an der Stelle, wo der Returner gestoppt wird. Erreicht der Returner die Endzone des kickenden Teams, dann zählt das als Touchdown. Man spricht von einem Kickoff Return-Touchdown. -Return von Otis Moore, der zwei Spielzüge später die Punkte der Crusaders in die Höhe trieb.

Im letzten Viertel der spannenden Begegnung konnten dann auch die Feldkirchner nochmal Punkten. Ein Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. von Markus Beck, durch Vorarbeit von Sebastian Mattscheck #36 | Sebastian Mattscheck Seniors Profil >> OffenseRB , sorgte wieder für Erleichterung im Lager der Kreuzritter. Und so konnte die Partie mit einem Sieg der Burghausen Crusaders abgekniet werden.

image
Grund zu feiern: hatte besonders Bruno Nützl #31 | Bruno Nützl Seniors Profil >> DefenseDB mit 3 INTs

Als herausragendster Spieler dieser Begegnung ist Bruno Nützl #31 | Bruno Nützl Seniors Profil >> DefenseDB zu erwähnen, der mit 3 Interceptions Interceptions Crusaders Football ABC Wenn ein Verteidiger den Ball aus der Luft fängt, spricht man von einer Interception. Der Verteidiger wird damit zum Angreifer und versucht den Ball Richtung gegnerische Endzone zu tragen. Das Ballrecht wechselt (Turnover). wohl sein bisher bestes Spiel zeigen konnte. Der Sieg war auch Robert Hardins Abschiedsgeschenk, denn der Dliner gab sein letztes Spiel unter der Fahne der Crusaders. Es bleibt weiterhin alles offen in der Regionalliga Süd!

image
Schöner Abschied: mit einem Sieg lässt sich leichter auf Wiedersehen Robert Hardin sagen

 

4. Spieltag Final Q1 Q2 Q3 Q4
30.05 Feldkirchen Lions – Burghausen Crusaders
13:29 0:6 7:3 0:14 6:6
30.05 Neu-Ulm Spartans – Straubing Spiders 45:29 7:7 28:14 7:8 3:0
30.05 Landsberg X-PRESS – Fursty Razorbacks
14:31 0:7 0:3 8:14 6:7

 

Regionalliga Süd SP. Punkte + / – Diff.
1. Neu-Ulm Spartans 3 6 : 0 115 : 70 45
2. Fursty Razorbacks 4 6 : 2 128 : 61 67
3. Landsberg X-PRESS 3 4 : 2 67 : 72 -5
4. Straubing Spiders 4 4 : 4 100 : 113 -13
5. Burghausen Crusaders 4 2 : 6 84 : 103 -19
6. Feldkirchen Lions 4 0 : 8 55 : 130 -75

 


Michael Göppinger