i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Zum Trainer-Geburstag erster Sieg
Sun 12.May.2013
Sportpark St. Johann
Crusaders
3
10
0
13
26
Stallions
0
0
0
7
7

Burghausen Crusaders beim 26:7 über Aschaffenburg ohne Probleme

20130512 TV 1868 Crusaders - Stallion-1

Nicht zu stoppen: Hier zieht Wide Receiver Stephan Schatz (links) von den Crusaders unwiderstehlich einem Aschaffenburger davon.  − Foto: Kufner

„Das war das schönste Geburtstagsgeschenk, das ihr mir machen konntet“, freute sich Thomas Simmeit, Headcoach der Burghausen Crusaders, über das Präsent seines American-Football-Teams zum Fünfundvierzigsten. Er meinte den ungefährdeten 26:7-Heimerfolg über die Aschaffenburg Stallions. Es war der erste Sieg in der laufenden Bayernliga-Saison für den TV 1868 Burghausen und Labsal für die Trainerseele.

Denn Simmeit hatte unter den bisherigen Niederlagen gelitten. Auch diesmal lief nicht alles rund, „aber die Mannschaft hat Charakter gezeigt“, lobte der Cheftrainer. „Sie hat an den Sieg geglaubt, und in den entscheidenden Momenten waren wir einfach schneller.“ Die Crusaders mussten jedoch bis ins Schlussviertel warten, ehe die Entscheidung zu ihren Gunsten fiel.

Zwei Fieldgoals und ein Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. durch Quarterback Quarterback Crusaders Football ABC Der Quarterback (QB) ist der Spielgestalter und damit der Kopf der Offense. Er muss den nächsten Spielzug, der vom Trainer angegeben oder (heutzutage seltener) vom Quarterback selbst festgelegt wurde, seinem Team vermitteln und ihn dann umsetzen. Noch vor und auch während der Ausführung muss ein guter Quarterback in der Lage sein, den geplanten Spielzug an die Gegebenheiten und die Reaktionen der gegnerischen Defense anzupassen und die beste ihm zur Verfügung stehende Option auswählen. Philipp Borgwardt sicherten zur Pause einen 13:0-Vorsprung. Im dritten Viertel ging aber nichts mehr. Die Gäste hielten dagegen, ließen keinen Punkt mehr zu und schienen ihrerseits auf dem Vormarsch − bis der Burghauser Wide Receiver Wide Receiver Crusaders Football ABC Ein sehr guter Wide Receiver kann nicht nur fangen und schnell laufen. Es ist auch seine Aufgabe, im Run blocking seinen Cornerback aus dem Spiel zu nehmen. Ein guter Lauf über die Außenseite ist nur dann möglich, wenn ein Wide Receiver seine Aufgabe wahrgenommen hat. Stephan Schatz kurz vor der eigenen Endzone Endzone Crusaders Football ABC Die Endzone befindet sich an beiden Spielfeldenden und wird durch die Goalline vom restlichen Spielfeld abgetrennt. Sie ist 10 Yard lang und wird durch die Endline begrenzt. Am Ende der Endzone steht das Tor. Um einen Touchdown zu erzielen, muss der Football entweder in die Endzone getragen oder gepasst werden. Es reicht auch, wenn der Ball nur kurz über die Goalline gehalten wird. den Ball bekam. Er hielt das Football-Ei fest, stürmte durch die gegnerischen Reihen und war nicht mehr aufzuhalten. Nach einem Sprint über das gesamte Feld bedeutete sein Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. zum 19:0 die Vorentscheidung.

Als Aschaffenburg die ersten Punkte gelangen, waren nur noch 111 Sekunden zu spielen. Die „Kreuzritter“ bewiesen aber gute Nerven: Schatz legte erneut ein 80-Yard-Solo mit abschließendem Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. hin. Die Partie war entschieden und die Burghauser Party konnte beginnen.

Bis zum 2. Juni ist jetzt spielfrei, ehe es bei den Grafenwöhr Griffins weitergeht. In der dreigeteilten Bayernliga bleiben die Crusaders in der Südgruppe mit 2:6 Punkten Letzter unter drei Teams.  − je / burghauser Anzeiger


Burghauser Anzeiger