i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Auswärtsspiel
Plattling Blackhawks
22.06.1913:00
Auswärtsspiel
Würzburg Panthers
23.06.1915:00
Auswärtsspiel
Passau Pirates
30.06.1911:00
Heimspiel
Rosenheim Rebels
06.07.1914:00
Auswärtsspiel
Passau Pirates
07.07.1915:00
Heimspiel
Passau Pirates
20.07.1912:00
Heimspiel
München Rangers
20.07.1916:00
Heimspiel
Landsberg X-PRESS
03.08.1916:00
Auswärtsspiel
Munich Cowboys
10.08.1915:00
Sat 25.May.2019
Burghausen
Crusaders
7
10
7
6
30
Cowboys
14
13
0
15
42

Vergangenen Samstag fand das zweite Heimspiel der Saison der Burghausen Crusaders statt!

Nach furiosem Beginn musste man sich, auch aufgrund zahlreicher Verletzungen, starken Munich Cowboys mit 30-42 geschlagen geben!

Rückwirkend betrachtet war es ein Wink des Schicksals und ein Vorgeschmack dessen, was am Samstag folgen sollte, als sich einer der Leistungsträger der Burghausen Crusaders, Runningback Runningback Crusaders Football ABC Der Runningback hat die selbe Funktion wie der Halfback. Seine drei wichtigsten Aufgaben Laufen mit dem Football Den Football fangen In der Pass Protection den Quarterback Zeit geben Sebastian Mattscheck #36 | Sebastian Mattscheck Seniors Profil >> OffenseRunningback , am Freitag in den letzten Minuten des Trainings verletzte und aktuell darum kämpft, zum nächsten Spiel Mitte Juni wieder fit zu werden. Dass die Crusaders jeden ihrer Bausteine benötigen würde, das war allen klar, denn die Munich Cowboys II hatten zwar bislang noch keinen Sieg einfahren können, verloren ihre beiden Spiele allerdings gegen die bis dato ungeschlagenen Fursty Razorbacks und Nürnberg Rams.

Der Start ins Spiel hingegen lief sehr vielversprechend für den Tabellenführer der Gruppe Süd der Regionalliga Süd, die Burghausen Crusaders überraschten die Münchner mit einem Onside Kick Onside Kick Crusaders Football ABC Ein Kickoff kann von jedem Team aufgenommen werden, sobald der Ball 10 Meter überbrückt hat. Der Onside Kick ist der Versuch des Kicking Teams, den Kickoff kurz auszuführen und den Ball zu erobern, bevor das Receiving Team dazu in der Lage ist. und verwandelten den anschließenden Drive Drive Crusaders Football ABC Ein Drive ist die Summe aller Spielzüge (Plays) einer Offense, ohne dass das Ballrecht dabei wechselt. Ein Drive beginnt mit einem First Down und findet sein Ende mit einem Score (Touchdown, Fieldgoal, Safety), einem Turnover (Interception, Fumble, Turnover on Downs), oder einem Punt. nach einem Pass von Quarterback Quarterback Crusaders Football ABC Der Quarterback (QB) ist der Spielgestalter und damit der Kopf der Offense. Er muss den nächsten Spielzug, der vom Trainer angegeben oder (heutzutage seltener) vom Quarterback selbst festgelegt wurde, seinem Team vermitteln und ihn dann umsetzen. Noch vor und auch während der Ausführung muss ein guter Quarterback in der Lage sein, den geplanten Spielzug an die Gegebenheiten und die Reaktionen der gegnerischen Defense anzupassen und die beste ihm zur Verfügung stehende Option auswählen. Danny Gordon Danny Gordon Seniors Profil >> CoachQuarterbacks auf Wide Receiver Wide Receiver Crusaders Football ABC Ein sehr guter Wide Receiver kann nicht nur fangen und schnell laufen. Es ist auch seine Aufgabe, im Run blocking seinen Cornerback aus dem Spiel zu nehmen. Ein guter Lauf über die Außenseite ist nur dann möglich, wenn ein Wide Receiver seine Aufgabe wahrgenommen hat. Michael Stadler #84 | Michael Stadler Seniors Profil >> OffenseWide Receiver  zum 7-0.

 

Die Cowboys zogen im direkten Gegenzug gleich und gingen, nach starker Abwehrleistung, sogar mit 7-14 in Führung. Bitterer noch als der Rückstand, waren die Verletzungen, welche die Crusaders während dieser Phase des Spiels hinnehmen mussten. Mit Christoph Hausperger #7 | Christoph Hausperger Seniors Profil >> OffenseRunningback  fiel der Ersatz für Sebastian Mattscheck und mit Rochus Kimberger #79 | Rochus Kimberger Seniors Profil >> OffenseOffensive Line der Anker in der generell schwach besetzten Offensive Line Offensive Line Crusaders Football ABC Die Offensive Line (auch O-Line oder OL) ist die Linie von Spielern im American Football, die direkt vor dem Quarterback und an vorderster Front der Offense stehen. Sie besteht immer aus genau fünf Spielern: einem Center, zwei Guards und zwei Tackles. der Burghausen Crusaders aus. Beide mussten das Spiel vorzeitig beenden. Auch Wide Receiver Wide Receiver Crusaders Football ABC Ein sehr guter Wide Receiver kann nicht nur fangen und schnell laufen. Es ist auch seine Aufgabe, im Run blocking seinen Cornerback aus dem Spiel zu nehmen. Ein guter Lauf über die Außenseite ist nur dann möglich, wenn ein Wide Receiver seine Aufgabe wahrgenommen hat. Domonkos Veress musste das Spiel verletzungsbedingt vorzeitig verlassen und seine Schulter im Krankenhaus untersuchen lassen.

Im zweiten Viertel offenbarten sich die Probleme der Burghauser, die auch in der letzten Saison immer wieder Spiele kosteten: die Passverteidigung. Die Munich Cowboys nutzten dies gnadenlos aus, erhöhten auf 7-20. Dies konnten die Burghauser nur mit einem Field Goal Field Goal Crusaders Football ABC Der Versuch der angreifenden Mannschaft  durch die Torstangen zu kicken und damit drei Punkte zu erzielen. Es ist dabei sowohl ein Place Kick als auch ein Drop Kick erlaubt. Drop Kicks kommen selten vor, in aller Regel wird ein Place Kick ausgeführt, wobei der Center den Ball mit einem Long Snap zum Holder wirft, der den Ball für den Kicker hält. Der Ball darf nach dem Kick nicht in Kontakt mit dem Spielfeld kommen, eine Berührung der Crossbar oder der Uprights ist aber erlaubt. Die verteidigende Mannschaft kann versuchen, ein Field Goal zu blocken. Eine Block auf Höhe des Tores ist nicht erlaubt zum 10-20 kontern. Erneut nutzten die Münchner das Passspiel aus, um Punkte auf das Scoreboard zu bringen, das 10-27 war bezeichnend für die Lücken in der Burghauser Defensive. Kurz vor der Halbzeitpause gelang dem Duo Gordon/Stadler nochmals der 17-27 Anschluss. Auf dem Papier war man zur Halbzeit nur 10 Zähler zurück, doch allen war klar, würde man die Pässe der Münchner nicht verteidigt bekommen, würde man das Spiel nicht mehr gedreht bekommen.

Und Head Coach Head Coach Crusaders Football ABC Cheftrainer eines Football Teams. Er ist für die sportliche Ausrichtung des Teams verantwortlich. Francesco Lanzani Francesco Lanzani Seniors Profil >> CoachHead Coach, Offensive Coordinator  fand in der Pause offenbar die richtigen Worte, denn die Crusaders übernahmen zu Beginn des dritten Viertels die Partie. Während die Defensive der Kreuzritter nichts zuließ, hatte man nach einem Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. von Quarterback Quarterback Crusaders Football ABC Der Quarterback (QB) ist der Spielgestalter und damit der Kopf der Offense. Er muss den nächsten Spielzug, der vom Trainer angegeben oder (heutzutage seltener) vom Quarterback selbst festgelegt wurde, seinem Team vermitteln und ihn dann umsetzen. Noch vor und auch während der Ausführung muss ein guter Quarterback in der Lage sein, den geplanten Spielzug an die Gegebenheiten und die Reaktionen der gegnerischen Defense anzupassen und die beste ihm zur Verfügung stehende Option auswählen. Danny Gordon mit einem Field Goal Field Goal Crusaders Football ABC Der Versuch der angreifenden Mannschaft  durch die Torstangen zu kicken und damit drei Punkte zu erzielen. Es ist dabei sowohl ein Place Kick als auch ein Drop Kick erlaubt. Drop Kicks kommen selten vor, in aller Regel wird ein Place Kick ausgeführt, wobei der Center den Ball mit einem Long Snap zum Holder wirft, der den Ball für den Kicker hält. Der Ball darf nach dem Kick nicht in Kontakt mit dem Spielfeld kommen, eine Berührung der Crossbar oder der Uprights ist aber erlaubt. Die verteidigende Mannschaft kann versuchen, ein Field Goal zu blocken. Eine Block auf Höhe des Tores ist nicht erlaubt den Ausgleich auf dem Fuß, vergab aber nur um Zentimeter. Kurz zuvor hatten die Burghauser den insgesamt vierten Verletzten der Partie zu beklagen, auch für Wide Receiver Wide Receiver Crusaders Football ABC Ein sehr guter Wide Receiver kann nicht nur fangen und schnell laufen. Es ist auch seine Aufgabe, im Run blocking seinen Cornerback aus dem Spiel zu nehmen. Ein guter Lauf über die Außenseite ist nur dann möglich, wenn ein Wide Receiver seine Aufgabe wahrgenommen hat. Stephan Schatz #88 | Stephan Schatz Seniors Profil >> OffenseWide Receiver  ging es nicht mehr weiter.

Von der Burghauser Drangphase aufgerüttelt warfen die Munich Cowboys nochmal alles nach vorne und erzielten, erneut nach einem Pass, das vorentscheidende 24-34. Nachdem auch noch Offensive Lineman Christian Reis #61 | Christian Reis Seniors Profil >> DefenseLinebacker  verletzte ins Krankenhaus musste, nutzten die Münchner die Situation und schraubten den Spielstand auf 24-40. Zwar gelang den Herzogstädtern noch der Anschluss durch einen Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. Lauf von Danny Gordon, die anschließende Two-Point-Conversion trugen die Cowboys jedoch zum 30-42 Endstand zurück.

Head Coach Head Coach Crusaders Football ABC Cheftrainer eines Football Teams. Er ist für die sportliche Ausrichtung des Teams verantwortlich. Francesco Lanzani zeigte sich trotz der Niederlage stolz auf sein Team: „Ich bin wahnsinnig stolz auf mein Team und die Coaches, wir haben trotz der Umstände nie aufgegeben: Die Cowboys sind ein sehr starkes Team, gespickt mit vier Imports, dazu kamen über das gesamte Wochenende zahlreiche Verletzungen, die wir kompensieren mussten und trotzdem haben wir gekämpft bis zum Schlusspfiff. Mein Dank gilt auch den Fans, die uns lautstark unterstützt haben, bis zum Schluss. Spiele wie heute sind es, die dich als Team zusammenschweißen und dich zu Champions machen.“

Trotz der zweiten Niederlage im vierten Spiel stehen die Burghausen Crusaders weiterhin auf Platz 1 ihrer Gruppe. Die nun anstehende dreiwöchige Pause kommt wie gelegen, man hofft, dass einige der Verletzten bis zum nächsten Spiel am 15.06.2019 gegen die Nürnberg Rams wieder fit und einsatzbereit sind.


Florian Weber