i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Heimspiel
Rosenheim Rebels
15.06.1912:00
Heimspiel
Nuernberg Rams
15.06.1916:00
Auswärtsspiel
Plattling Blackhawks
22.06.1913:00
Auswärtsspiel
Würzburg Panthers
23.06.1915:00
Auswärtsspiel
Passau Pirates
30.06.1911:00
Auswärtsspiel
Passau Pirates
07.07.1915:00
Heimspiel
Passau Pirates
20.07.1912:00
Heimspiel
München Rangers
20.07.1916:00
Heimspiel
Landsberg X-PRESS
03.08.1916:00
Auswärtsspiel
Munich Cowboys
10.08.1915:00
Sun 12.May.2019
Fürstenfeldbruck
Crusaders
0
0
0
0
0
Razorbacks
9
0
0
7
16

Vergangenen Sonntag mussten die Burghauser Footballer eine 16-0 Niederlage gegen die Fursty Razorbacks hinnehmen.

Dabei zeigten die Fürstenfeldbrucker eindrucksvoll weshalb sie als Favorit in der Regionalliga Süd gelten.

Ein spannendes Duell stand in der Regionalliga Süd vergangenes Wochenende auf dem Plan, denn zum ersten Mal seit der Ligenteilung standen sich die beiden Erstplatzierten der Gruppe Nord – Fursty Razorbacks – sowie der Gruppe Süd – Burghausen Crusaders – gegenüber. Die Crusaders stellten dabei die beste Offensive der Liga mit 56 erzielten Punkten, die Razorbacks die beste Defensive mit lediglich 6 kassierten Punkten. Ein echtes Topduell also! Hochmotiviert machten sich die Salzachstädter in die Münchner Vorstadt auf, immerhin wollte man den ersten Sieg gegen die Razorbacks überhaupt einfahren und Chancen durfte man sich allemal ausrechnen. Regenwetter spielt dem sehr laufstarken Burghauser Angriffspiel eher in die Karten, da der Ball bei Niederschlag eher weniger geworfen wird. Die Partie wurde nicht nur wegen des Wetters zu einer Schachpartie auf dem Rasen.

Und genau so startete die Begegnung auch, beide Defensiven zeigten, weshalb die Teams an der Spitze ihrer jeweiligen Gruppe stehen. Der erste Schlag gelang den Amperstädtern, die durch ein Field Goal Field Goal Crusaders Football ABC Der Versuch der angreifenden Mannschaft  durch die Torstangen zu kicken und damit drei Punkte zu erzielen. Es ist dabei sowohl ein Place Kick als auch ein Drop Kick erlaubt. Drop Kicks kommen selten vor, in aller Regel wird ein Place Kick ausgeführt, wobei der Center den Ball mit einem Long Snap zum Holder wirft, der den Ball für den Kicker hält. Der Ball darf nach dem Kick nicht in Kontakt mit dem Spielfeld kommen, eine Berührung der Crossbar oder der Uprights ist aber erlaubt. Die verteidigende Mannschaft kann versuchen, ein Field Goal zu blocken. Eine Block auf Höhe des Tores ist nicht erlaubt mit 3-0 in Führung gehen und kurz danach diese durch einen Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. auf 9-0 ausbauen konnten. Danach tat sich bis zur Halbzeitpause nichts mehr, beide Teams neutralisierten sich.

Auch im dritten Viertel dasselbe Bild, ein ums andere Mal gelang es den beiden Defensiven, die gegnerische Offensive zu stoppen – auch hier gab es nichts Zählbares zu holen. Die Entscheidung fiel somit erst im letzten Viertel und aus Burghauser Sicht leider zugunsten der Razorbacks. Nach einem Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. konnten diese uneinholbar mit 16-0 in Führung gehen. Diese hatte auch bis zum Schluss bestand.

Somit bleiben die Burghausen Crusaders auch weiterhin ohne Sieg gegen die Fursty Razorbacks, auch wenn man auf die gezeigte Leistung durchaus stolz sein kann, da man den Ligafavoriten, der vor zwei Jahren noch GFL2 gespielt und letztes Jahr beinahe den direkten Wiederaufstieg geschafft hatte, zwei Viertel lang bei 0 Punkten halten konnte. Auch Head Coach Head Coach Crusaders Football ABC Cheftrainer eines Football Teams. Er ist für die sportliche Ausrichtung des Teams verantwortlich. Francesco Lanzani Francesco Lanzani Seniors Profil >> CoachHead Coach, Offensive Coordinator zeigte sich stolz auf seine Mannschaft: „Ich bin trotz der Niederlage stolz auf das Team, wir haben nie aufgegeben und in jeder Minute gekämpft. Heute war Fursty einfach besser, vor allem ihre Defense Line hat uns Probleme bereitet. Unsere Special Teams waren teilweise undiszipliniert, das Passspiel war nicht on point. Dafür war unsere Defensive absolut großartig.“

Jetzt bereitet man sich auf das nächste Spitzenspiel vor, kommenden Sonntag, 19.05.2019, geht es nach München, wo ab 15 Uhr die München Rangers im altehrwürdigen Dantestadion auf die Crusaders warten. Diese gelten als große Favoriten in der Gruppe Süd und stehen aktuell gemeinsam mit den Burghausern auf Platz 1 in dieser Gruppe!


Florian Weber