i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
Heimspiel
Landsberg X-PRESS
03.08.1916:00
Auswärtsspiel
Munich Cowboys
10.08.1915:00
Sat 15.Jun.2019
Burghausen
Crusaders
0
0
7
7
14
10
3
21
6
40

Vergangenen Samstag gab es nach dreiwöchiger Pause endlich wieder American Football American Football Crusaders Football ABC American Football (englisch für „Amerikanischer Fußball“), oder auch kurz Football, ist eine aus den Vereinigten Staaten stammende Ballsportart und die populärste Variante einer Reihe von als Gridiron Football bezeichneten Sportarten. in Burghausen!

Bei der 14-40 Niederlage gegen die Nürnberg Rams musste man zum ersten Mal in der laufenden Saison den ersten Tabellenplatz abgeben!

Die Vorfreude auf Football in Burghausen war nach drei Wochen Pause groß, dazu trug auch der Gegner bei, der vergangenen Samstag im Burghauser St.Johann Sportpark zu Gast war. Denn die Nürnberg Rams sind im deutschen Football eine große Adresse, immerhin spielten sie jahrelang in der GFL und GFL2, tragen ihre Heimspiele auf dem legendären Zeppelinfeld zu Nürnberg aus. Sportlich gesehen wären die Rams berechtigt, in der GFL 2 zu spielen, traten aber aus finanziellen Gründen den freiwilligen Gang in die Regionalliga Süd an und zogen ihre erste und zweite Mannschaft zusammen – man will sich verjüngen und neu aufstellen heißt es aus Franken. Das ist den Nürnbergern bisher auch sehr gut gelungen, mit drei Siegen bei einer Niederlage stehen die Rams aktuell auf Relegationsplatz 2 in der Gruppe Nord der Regionalliga Süd.

Der Start in das Spiel verlief für die Hausherren alles andere als positiv, man musste direkt beim ersten Drive Drive Crusaders Football ABC Ein Drive ist die Summe aller Spielzüge (Plays) einer Offense, ohne dass das Ballrecht dabei wechselt. Ein Drive beginnt mit einem First Down und findet sein Ende mit einem Score (Touchdown, Fieldgoal, Safety), einem Turnover (Interception, Fumble, Turnover on Downs), oder einem Punt. das Spielgerät an die Gäste übergeben, welche ihrerseits mit einem Field Goal Field Goal Crusaders Football ABC Der Versuch der angreifenden Mannschaft  durch die Torstangen zu kicken und damit drei Punkte zu erzielen. Es ist dabei sowohl ein Place Kick als auch ein Drop Kick erlaubt. Drop Kicks kommen selten vor, in aller Regel wird ein Place Kick ausgeführt, wobei der Center den Ball mit einem Long Snap zum Holder wirft, der den Ball für den Kicker hält. Der Ball darf nach dem Kick nicht in Kontakt mit dem Spielfeld kommen, eine Berührung der Crossbar oder der Uprights ist aber erlaubt. Die verteidigende Mannschaft kann versuchen, ein Field Goal zu blocken. Eine Block auf Höhe des Tores ist nicht erlaubt 0-3 in Führung gehen konnten. Auch der zweite Drive der Burghauser endete ohne Raumgewinn, den Nürnbergern jedoch gelang der erste Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. des Spiels zum 0-10. Schon jetzt wurde klar, dass die Burghauser das Laufspiel der Gäste aus Franken nicht wirklich in den Griff bekommen.

Nachdem auch der nächste Ballbesitz der Burghauser keine Punkte brachte, erhöhten die Rams im zweiten Viertel nach erneutem Field Goal Field Goal Crusaders Football ABC Der Versuch der angreifenden Mannschaft  durch die Torstangen zu kicken und damit drei Punkte zu erzielen. Es ist dabei sowohl ein Place Kick als auch ein Drop Kick erlaubt. Drop Kicks kommen selten vor, in aller Regel wird ein Place Kick ausgeführt, wobei der Center den Ball mit einem Long Snap zum Holder wirft, der den Ball für den Kicker hält. Der Ball darf nach dem Kick nicht in Kontakt mit dem Spielfeld kommen, eine Berührung der Crossbar oder der Uprights ist aber erlaubt. Die verteidigende Mannschaft kann versuchen, ein Field Goal zu blocken. Eine Block auf Höhe des Tores ist nicht erlaubt bereits auf 0-13. Aufgrund des vorbeziehenden Gewitters mit Starkregen, ging man ein paar Sekunden früher als geplant in die Halbzeitpause.

Doch auch im dritten Viertel bot sich dasselbe Bild, die Defensive der Crusaders konnte das vielseitige Angriffsspiel der Nürnberg Rams einfach nicht stoppen, sodass die Rams folgerichtig auf 0-20 erhöhten. Ein erster Lichtblick aus Burghauser Sicht war der Return Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. von Michael Stadler #84 | Michael Stadler Seniors Profil >> OffenseWide Receiver  zum 7-20, nach dem wieder etwas Hoffnung aufkeimte. Doch die Defensive schien im Kopf noch in der Regenpause zu sein, den nur Sekunden später stand es 7-27, der alte Abstand war wieder hergestellt.

Zum Leidwesen aller Beteiligten ließen die Nürnberg nicht locker, kämpften weiter um jeden Ball und zogen weiterhin ihr furioses Offensivspiel auf, dem die Salzachstädter an diesem Tag einfach nichts entgegenzusetzen wusste. Das 7-34 gegen Ende des dritten Viertels war bereits die Vorentscheidung.

Zwar zeigte die Burghauser Offensive im letzten Viertel nochmals ihr Können, als Wide Receiver Wide Receiver Crusaders Football ABC Ein sehr guter Wide Receiver kann nicht nur fangen und schnell laufen. Es ist auch seine Aufgabe, im Run blocking seinen Cornerback aus dem Spiel zu nehmen. Ein guter Lauf über die Außenseite ist nur dann möglich, wenn ein Wide Receiver seine Aufgabe wahrgenommen hat. Michael Stadler nach schönem Zuspiel von Quarterback Quarterback Crusaders Football ABC Der Quarterback (QB) ist der Spielgestalter und damit der Kopf der Offense. Er muss den nächsten Spielzug, der vom Trainer angegeben oder (heutzutage seltener) vom Quarterback selbst festgelegt wurde, seinem Team vermitteln und ihn dann umsetzen. Noch vor und auch während der Ausführung muss ein guter Quarterback in der Lage sein, den geplanten Spielzug an die Gegebenheiten und die Reaktionen der gegnerischen Defense anzupassen und die beste ihm zur Verfügung stehende Option auswählen. Danny Gordon Danny Gordon Seniors Profil >> CoachQuarterbacks  auf 14-34 verkürzen konnte, mehr als Ergebniskosmetik sollte dies aber nicht sein. Den Schlussstrich setzten die Rams kurz vor Ende der Partie mit einem Touchdown Touchdown Crusaders Football ABC Das Ablegen des Balles durch einen Ballträgers in der Endzone des Gegners. Wichtig hierbei sind die Kontrolle des Ballträgers über das Spielgerät als auch dass der Ballträger zu dem Zeitpunkt sich im Spielfeld befindet. Dies passiert wenn beide Füße im Feld sind. Wichtig ist, dass der Ball in der Endzone ist, nicht der Spieler. 6 Punkte für die Mannschaft des Spielers. zum 14-40 Endstand.

Damit bleiben die Rams in ihrer Gruppe weiterhin auf Platz 2 hinter den bisher ungeschlagenen Fursty Razorbacks. Die Burghausen Crusaders hingegen müssen das erste Mal in dieser Saison den ersten Platz räumen, welchen die München Rangers nach ihrem Sieg im Stadtderby gegen die Munich Cowboys II nun halten. Bereits am kommenden Sonntag geht es für die Crusaders weiter, es steht die weite Auswärtsfahrt nach Würzburg an, wo die bislang sieglosen Würzburg Panthers warten.


Florian Weber