i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading i'm only preloading
Crusaders Logo
Crusaders Logo
U15 Turnier - Cowboys
München
24.09.1600:00
U15 Turnier - Rangers
München
09.10.1600:00
U15 Turnier - Bulls
Erding
22.10.1600:00
U19 Flag Heimturnier
Burghausen
23.09.1811:00

Kommenden Samstag, 28.08.2018, reisen die Crusaders nach Landsberg, wo der Tabellendritte Landsberg X-PRESS zum Tanz bittet.

Kickoff Kickoff Crusaders Football ABC Ein Kickoff erfolgt zu Beginn jeder Halbzeit und nach jedem Touchdown. Dabei wird der Ball von der eigenen 35 Yard Line, durch den Kicker in Richtung des Gegners befördert. Geht der Ball durch die gegnerische Endzone, oder wird der Ball in der Endzone gedowned, dann ist es ein Touchback. Nach einem Touchback beginnt die Offense an der eigenen 20 Yard Linie. Gibt es einen Kickoff-Return, dann beginnt die Offense an der Stelle, wo der Returner gestoppt wird. Erreicht der Returner die Endzone des kickenden Teams, dann zählt das als Touchdown. Man spricht von einem Kickoff Return-Touchdown. der Partie ist um 17 Uhr!

Nach der unfreiwilligen spielfreien Woche aufgrund des Regens, steht für die Footballer der Burghausen Crusaders das drittletzte Saisonspiel auf dem Plan. Auswärts gilt es gegen den Landsberg X-PRESS den vierten Tabellenplatz zu verteidigen.

Dass dies keine leichte Aufgabe sein wird, das weiß man nicht erst seit dem Hinspiel in Burghausen, welches man mit 21-31 verlor. Der X-PRESS ist für die Burghauser seit Jahren ein Angstgegner, den man in der Regionalliga Süd noch nie besiegen konnte. Den Landsbergern, welche die Saison als Dritter abschließen werden – so viel steht schon fest – wird viel daran gelegen sein, auch diese Partie für sich zu entscheiden, vor allem, nachdem man unter der Woche allen Titelchancen beraubt wurde, als das durch Gewitter abgebrochene Spiel gegen die Passau Pirates am grünen Tisch als Niederlage gewertet wurde.

Den Crusaders hingegen wird viel daran liegen die Negativserie gegen die Lechstädter zu beenden und endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis feiern zu dürfen, denn der letzte Sieg der Herzogstädter datiert schon auf den 17.06.2018 (48-45 Sieg gegen Passau) zurück. In den letzten Spielen gegen die beiden Tabellenführer aus München und Fürstenfeldbruck setzte es deutliche Niederlagen. Es gilt also den vierten Tabellenplatz zu verteidigen und somit den Erfolg der letzten Saison zu wiederholen!


Florian Weber